Klingendes Kulturerbe – Musikalien im Landesarchiv

111

Die im Rahmen des Kulturerbejahres 2018 präsentierte Ausstellung zeigt exemplarisch Quellen zur Musikgeschichte Liechtensteins, die im Amt für Kultur-Landesarchiv überliefert sind. Diese Zeugnisse beleuchten schlaglichtartig die Chronologie der Musikgeschichte des Landes. Zu sehen sind u.a. römische Missale, die einst als Bucheinband dienten, original Handschriften der Komponisten Josef Gabriel Rheinberger, Severin Brender oder Walter Kaufmann sowie Protokolle zur Entstehung der Publikation «Üsers Liaderbüechle».

Bei der Vernissage am 30. Oktober von 18.00 bis 20.00 Uhr zeigt das Landesarchiv in Kooperation mit der Kunstschule Liechtenstein auch die Arbeiten der Studenten der Kunstschule, die aus der Auseinandersetzung mit den historischen Musikalien entstanden.
Michael Burtscher (Gesang) und Michael Wocher (Piano) von der Liechtensteinischen Musikschule bringen bei der Ausstellungseröffnung die Komposition «Dem Fürsten» von Walter Kaufmann aus dem Jahr 1929 zur Aufführung.
Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Landesarchivs vom 30. Oktober 2018 bis zum 15. Januar 2019 besucht werden.
Zusätzlich bietet das Landesarchiv zwei öffentliche Führungen an. Diese finden statt am Dienstag, den 13. November um 18.00 Uhr, und am Freitag, den 16. November um 17.00 Uhr. Um vorherige Anmeldung unter landesarchiv@llv.li wird gebeten.