Eishockey: VEU siegt knapp gegen Jesenice

139
Soudek (Nr. 22, vorne rechts) war Passgeber zum 1:0 und erzielte das 2:0 gegen Jesenice selber. Foto: Jürgen Posch.

 

Feldkirch mit verdientem Sieg gegen
slowenisches Spitzenteam

Mit einem 2:1 Heimsieg sicherten sich die Feldkircher drei Punkte und kletterten in der Tabelle auf Rang 8. Geradezu spiegelverkehrt wie am Tag zuvor gestaltete sich das Ergebnis. Mit einem starken Startdrittel legten die Feldkircher den Grundstein zum Sieg gegen die slowenische Spitzenmannschaft Jesenice.

Die Heimmannschaft startete stark ins Spiel und drückte von Anfang an. In der fünften Spielminute traf Dylan Stanley nach einem wunderschönen Zuspiel von Robin Soudek zum 1:0. Soudek selbst baute drei Minuten später die Führung aus. Mit diesem 2:0 im Rücken ging es für die Montfortstädter erstmals in die Kabinen.

Im mittleren Abschnitt gestaltete sich die Partie ausgeglichener. Beide Mannschaften hatten Gelegenheiten auf Treffer, aber beide Torhüter waren stets auf dem Posten und machten alle Chancen zunichte. So blieb es bei der zwei Tore Führung der Zupancic Cracks.

Nach dem erneuten Seitenwechsel zeigten sich die eisläuferisch gewohnt starken Slowenen agiler und spritziger als die Heimischen. Ein Sturmlauf der Stahlstädter folgte dem nächsten. Feldkirch verlegte sich aufs Konterspiel und machte ansonsten hinten dicht. Allerdings musste Caffi oft in extremis retten, um Schlimmeres zu verhindern.

Schlussendlich schafften es die Feldkircher den Vorsprung über die Zeit zu bringen und jubelten über den nicht unverdienten Sieg.

VEU Feldkirch – HDD SIJ Acroni Jesenice 2:1 (2:0, 0:0, 0:1)

Feldkirch, Vorarlberghalle, 848 Zuschauer, Sonntag 30.09.2018
Torfolge: 1:0 Stanley (5), 2:0 Soudek (8), 2:1 Glavic (26)

 

Die nächste Heimspiele in der Vorarlberghalle

16.10.2018 S.G.Cortina Hafro, 19:30h
20.10.2018 HC Gherdeina valgardena.it 19:30h