DFB-Pokal: Bayern muss auf fünf Stammspieler verzichten

122
Müller und Kimmich sind heute beim Pokalspiel gegen den Regionalligaverein Rödinghausen  dabei.

Die Münchner sind beim FC Rödinghausen (Regionalliga) klarer Favorit

Bayern München muss beim DFB-Pokalspiel gegen Viertligist Rödinghausen auf fünf Stammspieler verzichten. Definitiv nicht dabei sind heute Dienstag: Rodriguez, Boateng, Hummels, Robben und Ulreich. Zudem ist neben den Langzeitverletzten auch Goretzka nicht dabei.

Trainer Kovac ist gezwungen «drei, maximal vier Spieler» aus der zweiten Mannschaft ins Aufgebot für die Pokal-Partie zu nehmen, die im Stadion von Osnabrück ausgetragen wird. Bayern hatte schon in der 1. Hauptrunde gegen den Regionalliga-Verein (4.Liga) SV Drochtersen/Assel mit dem 0:1-Sieg (82.min. Lewandowski) seine liebe Müh. Trotzdem ist der FC Bayern München auch mit einem schwächeren Team klarer Favorit.

Derweil trifft Borussia Dortmund morgen zu Hause auf Zweitligist Union Berlin, während RB Leipzig die TSG Hoffenheim empfängt. Der SSV Ulm, der in 1. Runde sensationell Titelverteidiger Eintracht Frankfurt ausgeschaltet hat, empfängt mit Fortuna Düsseldorf einen weiteren Bundesligisten.

 

DFB-Pokal
(Dienstag, 30.Oktober)

 

Zweite Runde (alle Spiele 18:30 Uhr)

Chemie Leipzig-SC Paderborn

SSV Ulm 1846-Fortuna Düsseldorf

Hannover 96-VfL Wolfsburg

SV Darmstadt 98-Hertha BSC

(Alle Spiele 20:45 Uhr)

SV Wehen Wiesbaden-Hamburger SV

SV Rödinghausen-FC Bayern München

  1. FC Heidenheim-SV Sandhausen

FC Augsburg-1. FSV Mainz 05

 

DFB-Pokal
(Mittwoch, 31.Oktober)

  • Hansa Rostock – 1. FC Nürnberg
  • SC Weiche Flensburg (RL Nord) – Werder Bremen
  • Holstein Kiel – SC Freiburg
  • Arminia Bielefeld – MSV Duisburg
  • RB Leipzig – TSG Hoffenheim
  • 1. FC Köln – Schalke 04
  • Borussia Mönchengladbach – Bayer Leverkusen
  • Borussia Dortmund – Union Berlin