Romana Kaiser mit 10. Rang an der Egna Spring Trophy

0
136
Romana mit Coaches Barbara Luoni und Rosy Murante auf dem Kiss-and-Cry nach dem Kurzprogramm am Samstag.

 

Gute Leistung der Liechtensteiner Eiskunstläuferin Romana Kaiser in Neumarkt

Liechtensteins beste Eiskunstläuferin Romana Kaiser aus Schellenberg beteiligte sich erfolgreich an der fünftägigen Egan Spring Trophy vom 4.-8. April 2018  in der Würth-Arena in Neumarkt. Dabei zeigte sie im äusserst gut besetzten Teilnehmerfeld mit 15 Läuferinnen aus zehn Nationen in der Kategorie Senior Ladies mit einem fast sauberen Programm eine sehr ansprechende und gute Leistung. Sie erreichte insgesamt den zehnten Schlussrang.

Kurzprogramm (Samstag)

Romana Kaiser zeigte ein fast sauberes Programm mit solidem Doppelaxel, beim Dreifachtoeloop fehlte nur noch wenig. Durch die wackelige Landung beim Doppellutz konnte sie den geplanten Kombinationssprung nicht anhängen, was einen empfindlichen Punkteverlust bedeutete.

Romana freute sich über die besonders gut gelungene Schrittfolge, die mit Level 3 belohnt wurde. Die Pirouetten gelangen ihr gut und erhielt Höchstlevels, lediglich bei der Himmelspirouette hatte sie eine Einbusse.  Die tolle Präsentation wurde mit guter B-Note bewertet.  Dies ergab den 13. Zwischenrang mit 34.69 Punkten.

Kür (Sonntag)

Am Sonntag zeigte Romana insgesamt ein schönes Programm und eine konstante Leistung. In allen Pirouetten hat sie Level 4 erhalten. Obwohl die Sprünge gut ausgeführt waren, blieben viele Punkte durch die unsauberen Landungen liegen.

Trotz den summiert hohen Punktverlusten erreichte Romana mit 70.74 Punkten. Das war die zehnt beste Kür und sie verbesserte sich damit um drei Ränge. Es resultierte der 10. Rang mit 105.43 Punkten.

Aussagen von Coach Barbara Luoni:

Der letzte Wettkampf hilft, den Standort zu bestimmen und Ziele für das Sommertraining festzulegen. Im Verlauf der Saison zeigte Romana konstantere Leistungen und gewann Sicherheit in der Ausführung der Elemente. Sie steigerte die Kondition und konnte dadurch auch die Präsentation verbessern.

Ziele für das Sommertraining zur Vorbereitung der nächsten Saison:

Die Ziele für das Sommertraining wird von der Trainerin wie folgt umschrieben: Arbeit an der Qualität der Sprünge, Entwicklung und Stabilisierung von 1-2 Dreifachsprüngen, Suche von neuer Musik für Kurzprogramm und Kür, Einstudieren von neuen Programmen für Kurzprogramm und Kür. Es steht eine interessante Trainingszeit bevor. In den nächsten zwei Wochen nimmt Romana Kaiser an einem Trainingscamp in Champérie in der Skating School of Switzerland von Stéphane Lambiel teil.

 

Rangliste:

 

1 Nathalie WEINZIERL GER 162.11 1
2 Elettra Maria OLIVOTTO ITA 151.27 4
3 Julia SAUTER ROU 147.65 2
4 Alisa STOMAKHINA AUT 139.65 5
5 Sara CONTI ITA 138.32 3
6 Chenny PAOLUCCI ITA 126.40 7
7 Anna MEMOLA ITA 125.64 6
8 Valentina MATOS ESP 115.77 8
9 Victoria HUBLER AUT 109.53 9
10 Romana KAISER LIE 105.43 10
11 Katharina GIEROK GER 101.56 14
12 Veronika SHEVELEVA KAZ 99.94 13
13 Sofia DEL RIO MEX 99.24 15
14 Nina LETENAYOVA SVK 97.92 11
15 Elizaveta LEONOVA EST 92.59 12
WD Daria JAKAB HUN    
WD Elisabetta LECCARDI ITA