Ostereierpräsentation 2018 «Farbe & Form»

0
293

Am Samstag, den 24. März 2018 findet im Liechtensteinischen Landesmuseum um 14 Uhr die Eröffnung der diesjährigen Ostereierpräsentation statt. Unter dem Titel «Farbe & Form» werden rund 40 Ostereier aus der Sammlung von Adulf Peter Goop gezeigt, die rechtzeitig zu Ostern an drei verschiedenen Standorten im Landesmuseum entdeckt werden können.

Den Auftakt machen dabei kunstvoll bemalte Ostereier aus der Kaiserlichen Porzellanmanufaktur in St. Petersburg aus dem späten 19. Jahrhundert sowie silberne Email-Eier bedeutender russischer Kunsthandwerker, die um die letzte Jahrhundertwende u.a. für Carl Fabergé arbeiteten. Die Präsentation umfasst zudem mundgeblasene und handgeformte Eier aus Glas. Dabei stellen die Eier aus venezianischen Werkstätten eindrückliche Beispiele einer alten Handwerkskunst dar, die auch heute noch lebendig ist. Am dritten Standort sind frei bemalte Hühnereier zu sehen, die Adulf Peter Goop von liechtensteinischen Kunstschaffenden und Prominenten erworben, oftmals auch als Geschenk für seine Sammlung erhalten hat.

An der Eröffnung der Ostereierpräsentation 2018 wird die in Vaduz lebende und arbeitende freischaffende Künstlerin Jadwiga Falk-Ley anwesend sein und einen Einblick in ihre künstlerische Arbeit geben, zu der seit mehreren Jahrzehnten auch das Bemalen von Eiern gehört. Ihre mit leuchtenden und kräftigen Farben bemalten Gänseeier bestechen durch ihre meist geometrischen Formen, die sowohl abstrakt sein können wie auch figürliche Motive darstellen.

Am Sonntag, den 25. März 2018 findet von 10 bis 17 Uhr für alle kleinen und grossen Interessierten der offene Workshop «Wie ein Osterei entsteht» mit Jadwiga Falk-Ley statt. Unkostenbeitrag CHF 5.00 / Ei. Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Die Ostereierpräsentation 2018 ist vom 24. März 2018 bis kurz vor Ostern 2019 im Liechtensteinischen Landesmuseum zu sehen.

Zahlen und Fakten

Präsentation: Ostereierpräsentation 2018
Dauer: 24. März 2018 bis vor Ostern 2019
Vernissage: Samstag, 24. März 2018, 14.00 Uhr
Ort: Liechtensteinisches Landesmuseum
Städtle 43, Postfach 1216
9490 Vaduz
Fürstentum Liechtenstein

 

Öffnungszeiten: Di, Do bis So 10 bis 17 Uhr,
Mi 10 bis 20 Uhr,
Mo geschlossen
Eintritt: CHF 10.00, ermässigt CHF 7.00
Konzept der

Präsentation:

Im Jahr 2010 übergab Adulf Peter Goop seine über viele Jahre aufgebaute Sammlung an das Land Liechtenstein. Die umfangreiche Zusammenstellung beinhaltet neben Gemälden, Zeichnungen und Grafiken auch mehrere tausend Ostereier aus aller Welt. In ihrer Einzigartigkeit ist sie ein eindrückliches Zeugnis privaten Sammelns, in dem die tiefe Verbundenheit von Adulf Peter Goop mit dem Land Liechtenstein, seinen Menschen und ihrer Kultur deutlich wird. Gleichzeitig umfasst sie bedeutende Objekte von hohem künstlerischem Wert. Seit 2010 wird die Sammlung im Auftrag der Regierung vom Liechtensteinischen Landesmuseum betreut und in Teilen regelmässig der Öffentlichkeit präsentiert. So unter anderem mit der 2015 eröffneten Schatzkammer Liechtenstein, in der rund 100 der von Adulf Peter Goop zusammengetragenen Ostereier zu sehen sind – darunter auch das 1901 geschaffene Apfelblüten-Ei aus der Werkstatt von Carl Fabergé.

Seit mehreren Jahren präsentiert das Liechtensteinische Landesmuseum zudem jeweils kurz vor Ostern eine jährlich wechselnde Zusammenstellung aus der Eiersammlung von Adulf Peter Goop.

Unter dem Titel «Farbe & Form» zeigt die Ostereierpräsentation 2018 rund 40 Eier, die bis vor Ostern 2019 an drei verschiedenen Standorten im Landesmuseum entdeckt werden können. Den Auftakt machen  kunstvoll bemalten Ostereier aus der Kaiserlichen Porzellanmanufaktur in St. Petersburg aus dem späten 19. Jahrhundert sowie silberne Email-Eier bedeutender russischer Kunsthandwerker, die um die letzte Jahrhundertwende u. a. für Carl Fabergé arbeiteten. Die Präsentation umfasst zudem mundgeblasene und handgeformte Eier aus Glas. Dabei stellen die Eier aus venezianischen Werkstätten eindrückliche Beispiele einer alten Handwerkskunst dar, die auch heute noch lebendig ist. Am dritten Standort sind frei bemalte Hühnereier zu sehen, die Adulf Peter Goop von liechtensteinischen Kunstschaffenden und Prominenten erworben, oftmals auch als Geschenk für seine Sammlung erhalten hat.

An der Eröffnung der Ostereierpräsentation 2018 wird die in Vaduz lebende und arbeitende freischaffende Künstlerin Jadwiga Falk-Ley anwesend sein und einen Einblick in ihre künstlerische Arbeit geben, zu der seit mehreren Jahrzehnten auch das Bemalen von Eiern gehört. Ihre mit leuchtenden und kräftigen Farben bemalten Gänseeier bestechen durch ihre meist geometrischen Formen, die sowohl abstrakt sein können wie auch figürliche Motive darstellen.

Offener Workshop: Am Sonntag, den 25. März 2018 findet von 10 bis 17 Uhr für alle kleinen und grossen Interessierten der offene Workshop «Wie ein Osterei entsteht» mit Jadwiga Falk-Ley statt.

Unkostenbeitrag CHF 5.00 / Ei.

Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 


Kontakt

Liechtensteinisches Landesmuseum
Lic. phil. Sabina Braun
Bildung & Vermittlung
Städtle 43, Postfach 1216
9490 Vaduz
Fürstentum Liechtenstein

Tel.: +423 239 68 26
E-Mail: sabina.braun@llv.li
www.landesmuseum.li