Radsport: Der Italiener Viviani gewinnt die Dubai-Tour 2018

223
Der italienische Sprinterkönig Elia Viviani (Quick Step Floors) gewinnt die letzte Etappe und die Dubai Tour 2018. 10.2.2018, Picture Alliance, Frankfurt/Main

Der Italiener holt auch Schlussetappe
vor dem Österreicher Haller

Elia Viviani (Quick-Step Floors) hat sich mit seinem zweiten Etappenerfolg auch den Gesamtsieg bei der 5. Dubai Tour gesichert. Der 29-jährige Italiener entschied das abschließende Teilstück über 129 Kilometer durch Dubai im von einem Sturz in der letzten Kurve überschatteten Sprint am City Walk vor dem Österreicher Marco Haller (Katusha-Alpecin) für sich und behauptete souverän sein Blaues Trikot, das er am dritten Tag der Rundfahrt übernommen hatte.

Dritter wurde der Brite Adam Blythe (Aqua Blue Sport), Rang vier ging an den Luxemburger Jempy Drucker (BMC). Auf den Positionen fünf und sechs folgte das Katusha-Alpecin-Duo Rick Zabel und Marcel Kittel, womit der Titelverteidiger bei seinem ersten Einsatz für sein neues Team leer ausging.

In der Gesamtwertung gab es an der Spitze keine Veränderungen. Viviani baute dank der Zeitbonifikation seinen Vorsprung gegenüber dem zweitplatzierten Dänen Magnus Cort.-Nielsen (Astana) auf zwölf Sekunden aus. Dritter ist Colbrelli (Bahrain-Merida) und Vierter Jempy Drucker vom schweizerisch-amerikanischen Rennstall BMC. Quelle: radsport-news, Deutschlands grösstes Radsportportal.

Tageswertung

1. Elia Viviani (Quick-Step Floors)
2. Marco Haller (Katusha-Alpecin) s.t.
3. Adam Blythe (Aqua Blue Sport)
4. Jempy Drucker (BMC).
5. Rick Zabel (Katusha-Alpecin)
6. Marcel Kittel (Katusha-Alpecin)
7. Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida)
8. Magnus Cort Nielsen (Astana)
9. Andrea Peron (Novo Nordisk)
10.Fabio Sabatini (Quick-Step Floors)

Gesamtwertung

1. Elia Viviani (Quick-Step Floors)
2. Magnus Cort Nielsen (Astana) +0:12
3. Sonny Colbrelli (Bahrain-Merida) +0:14
4. Jempy Drucker (BMC) +0:24
5. Rick Zabel (Katusha-Alpecin) s.t.