Der VfL Wolfsburg verliert gegen die Bayern-Ergebnisse

0
192
Wolfsburg (2.von rechts, Didavi, Torschütze zum 1:0) nach dem verlorenen Spiel gegen die Bayern.

 

Nach 1:2-Niederlage stecken die
Wölfe noch tiefer im Sumpf

Lange Zeit sah es nach einem Sieg und ab der 65.Minute nach einem Unentschieden zwischen dem VfL Wolfsburg und dem souveränen Tabellenführer aus Bayern aus. In der Nachspielzeit gelang dem Rekordmeister dank eines Foulelfmeters der 1:2-Sieg. Damit stecken die Wölfe weiter tief im Abstiegssumpf fest.

Wolfsburg verlor trotz 1:0-Führung. Durch die Niederlage steht der angezählte VfL-Trainer Martin Schmidt bei nur drei Siegen aus 19 Partien und gerät immer stärker in akute Existenzgefahr. Daniel Didavi (8.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, Nationalstürmer Sandro Wagner (64.) und Robert Lewandowski (90+, Foulelfmeter) drehten das Spiel zu Gunsten des Favoriten.

VfL-Keeper Koen Casteels (55.) hielt noch einen Foulelfmeter von Arjen Robben. Für Bayern war es der zehnte Liga-Sieg in Folge.

 

Bundesliga, 23. Spieltag

 

Telegramm

Stadion: Volkswagen-Arena, Wolfsburg
Zuschauer: 30.000
Schiedsrichter: Sascha Stegemann
VfL Wolfsburg:
Casteels – Itter, Bruma, Knoche, S. Jung (78. William) – Guilavogui, Arnold – Malli (90.+2 Dimata), Didavi, Steffen (84. Osimhen) – Origi
FC Bayern München: Ulreich – Rafinha, Javi Martinez, Süle, Bernat – Rudy – Tolisso, Thiago (62. T. Müller) – Robben, F. Ribéry (66. Alaba) – S. Wagner (79. Lewandowski)
Tore: 8.min. 1:0 Didavi, 64.min. 1:1 Wagner, 91.min. 1:2 Lewandowski (Pen.)

 

Ergebnisse:

Hertha Berlin-Mainz 0:2
SC Freiburg-Bremen 1:0
HSV -Leverkusen  1:2
Wolfsburg-München 1:2
Schalke-Hoffenheim, Spiel läuft
Köln – Hannover 1:1

Sonntag

Augsburg- VfB Stuttgart, 15:30
Gladbach- Dortmund, 18:00

Montag

Frankfurt – RB Leipzig 20:30