Biathlon: Olympia-Gold für Arnd Pfeiffer (GER)

336
11.02.2018, Südkorea, Pyeongchang: Olympia, Biathlon, Sprint 10 km, Männer, Alpensia Biathlon Zentrum: Arnd Peiffer aus Deutschland auf der Strecke. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa | Picture Alliance, Frankfurt/Main Arnd Pfeiffer überraschte alle. Mit Null Fehlern am Schiessstand und einer starken Laufleistung holte sich der Deutsche den Olympiasieg über 10 km Sprint. Bild: Picture Alliance, Frankfurt/Main.

 

10 km Sprint – Schweizer Wiestner auf
Rang 9 und Wegner auf 15

Der Biathlon Olympiasieger im 10 km Sprint der Herren heisst Arnd Pfeiffer. Sein Sieg kommt überraschend. Die Top-Favoriten Martin Fourcade und Johannes Thingnes Bö erlebten ein Fiasko am Schiesstand.

Während sich Fourcade und Bö mit drei Fehlern beim ersten Schießen früh aus dem Medaillenrennen verabschiedeten, blieb Pfeiffer am Schießstand cool. Und das, obwohl ihm eine Stunde vor dem Rennen noch der Gewehrbolzen gebrochen war. Der Routinier zeigte sich davon unbeeindruckt, räumte zehn Scheiben ab und gewann mit 4,4 Sekunden vor dem ebenfalls fehlerfreien Michal Krcmar (Tschechien). Über Bronze jubelte Dominik Windisch (Italien/1 Fehler/+7,7 s).

Nicht nur Pfeiffer erwischte einen traumhaften Tag. Auch Benedikt Doll (6.Rang), Simon Schempp (7.) und Erik Lesser (11.) liefen ein starkes Rennen und kämpften bis zum letzten Schiessen sogar um Medaillen.

Schweizer Wiestner auf Rang 9 und Wegner auf 15

Sowohl Serafin Wiestner also auch Benjamin Wegner zeigten ein starkes Rennen.
Wiestner wurde mit 23.5 Sekunden Rückstand Neunter und Weger mit 36.7 Sekunden Rückstand 15. Überhaupt waren die Läufer zeitmässig eng beieinander. Quelle:Olympia, sportschau.Deutschland

 

Rangliste

 

Name

 

Zeit Gesamt

1  GER Arnd Peiffer 23:38.80m
2 TSCH Michal Krcmar +4.40s
3  ITA Dominik Windisch +7.70s
4 Julian Eberhard +8.40s
5 Erlend Bjöntegaard +17.40s
6 Benedikt Doll +17.60s
7 Simon Schempp +21.40s
8 Martin Fourcade +22.10s
9 Serafin Wiestner +23.50s
10 Lukas Hofer +31.00s
11 Erik Lesser +31.90s
12 Simon Desthieux +32.30s
13 Tarjei Bö +33.70s
14 Sebastian Samuelsson +33.80s
15 Benjamin Weger +36.70s