Olympioniken Liechtensteins: Viel Glück in Pyeongchang

377
Gestern verabschiedete Erbprinz Alois  zusammen mit Sportminister Daniel Risch Liechtensteins-Olympia-Delegation.

 

Offizielle Verabschiedung auf Schloss Vaduz und später im Liechtenstein-Center

In wenigen Tagen starten im südkoreanischen Pyeongchang die Olympischen Winterspiele. Traditionsgemäss wurde die Liechtensteinische Olympia-Delegation offiziell auf Schloss Vaduz und später öffentlich verabschiedet.

Der Erbprinz freute sich die Tradition mit den drei Olympia-Teilnehmern Tina Weirather, Marco Pfiffner und Martin Vögeli fortsetzen zu können und gratulierte den Drei für ihre Qualifikation.

Alle wünschten den Olympiateilnehmern Glück und Erfolg im fernen Südkorea. Bei der Verabschiedung im Liechtenstein Center in Vaduz waren neben der mehrköpfigen Delegation auch Sportminister Daniel Risch anwesend. Moderiert wurde die öffentliche Verabschiedung von Marco Büchel.

Besonders im Blickpunkt: Tina Weirather, die Medaillenhoffnung in Pyeongchang, hier mit dem Erbprinzen bei der Verabschiedung auf dem Schloss.