Cortina: Lara Gut gewinnt Super G – Tina Weirather Fünfte

189
Tina Weirather flitzte um 6/100 Sekunden beim Super G in Cortina am Podest vorbei. Sie wurde trotz schwierigen Witterungsverhältnissen gute Fünfte.

Witterungsverhältnisse nicht
bei allen gleich

 

Die Schweizerin Lara Gut hat am Sonntag im Super G in Cortina d’Ampezzo (ITA) ihren erstern Weltcupsieg seit ihrem Kreuzbandriss im vergangenen Februar gefeiert. Mit 0,14 Sekunden Vorsprung setzte sich Lara Gut vor Johann Schnarf (ITA) und Weltmeisterin Nicole Schmidhofer durch.

Dies Podestfahrerinnen hatten gute Bedingungen. Nicht so andere wie Lindsey Vonn oder Tina Weirather.

Tina Weirather belegte den fünften Rang, zeigte eine gute Fahrt, wurde aber im mittleren Streckenabschnitt von teilweise schwierigen Sichtverhältnissen behindert. Trotzdem fehlten ihr aufs Podest nur winzige sechs Hundertstel. Nach dem Rennen zeigte sich Tina gegenüber dem Schweizer Fernsehen enttäuscht über die bei ihr vorherrschenden Witterungsbedingungen.