Strassen-Weltmeister Peter Sagan von der Tour de France ausgeschlossen!

705
Peter Sagan wurde aus der Tour ausgeschlossen.

 

Tour de France: Ellbogencheck gegen den Briten Mark Cavendish

Der amtierende Weltmeister Peter Sagan (Bora-hansgrohe) wurde aus der Tour ausgeschlossen.  Die Jury disqualifizierte den Slowaken nach dem Protest des Rennstalls von Marc Cavendish, der die Schulter gebrochen hat.

Sie die sport:zeit bereits unmittelbar nach dem Rennen berichtete,  soll Sagan dem von hinten heranstürmenden Marc Cavendish (Dimension Data) im Sprintfinale der 4. Etappe in Vittel mit dem Ellbogen gecheckt und ihn so an der Bande zu Fall gebracht haben. Der Brite kam in der Folge schwer zu Sturz und verletzte sich an der Schulter und an der Hand. Auch John Degenkolb (Trek-Segafredo) erwischte es schwer. Er fuhr über den stürzenden Cavendish hinweg. Doch Degenkolb gab später Entwarnung und sagte, dass er nichts gebrochen hätte.

Sagan war zunächst mit 30 Sekunden Strafe belegt und auf den 115. Platz zurückversetzt worden, weil der Ellbogencheck aber eine Tätlichkeit gewesen sei, kam die Jury dem Antrag von Cavendishs Team um Tour-Ausschluss nach.