Vaterländische Union: Desirée Vogt zur Parteisekretärin bestellt

901
Neue Parteisekretärin der VU, Desirée Vogt

VU hat neue Parteisekretärin

Anlässlich des Parteitags vom 27. März wurde Parteisekretärin Jnes Rampone-Wanger nach vierjährigem Engagement in dieser Funktion in den Ruhestand verabschiedet. Das Präsidium der Vaterländischen Union freut sich ausserordentlich, in der Person der erfahrenen 43-jährigen Journalistin Desirée Vogt eine ausgezeichnete Nachfolgerin gefunden zu haben

Vaduz. –Zu den Aufgaben der Parteisekretärin gehört nebst Tätigkeiten im Auftrag des Präsidiums insbesondere auch die inhaltliche und organisatorische Unterstützung der Landtagsfraktion. Die neue Landtagsfraktion steht in den nächsten vier Jahren vor herausfordernden Aufgaben. “Deshalb ist es gerade in einem Milizparlament enorm wichtig, dass unsere Fraktion auf eine kompetente und effizient arbeitende Kommunikationsfachkraft zählen kann, welche für uns Themen aufbereitet, uns in organisatorischer Hinsicht entlastet und in kommunikativen Belangen unterstützt“, freut sich Fraktionssprecherin Violanda Lanter-Koller auf den Start der neuen Parteisekretärin.

Desirée Vogt bringt einen vollen Rucksack an Kompetenzen und Erfahrungen aus dem Kommunikationsbereich in ihre neue Stelle ein, welche sie am 1. August 2017 antreten wird. Die neue Parteisekretärin arbeitet seit knapp 20 Jahren als „Vaterland“-Redaktorin bei der Vaduzer Medienhaus AG. Sie hat im Jahr 2002 das Diplom für Journalismus am Medienausbildungszentrum (MAZ) in Luzern überreicht bekommen. In der „Vaterland“-Redaktion hat sie verschiedene Kaderfunktionen von der stellvertretenden Ressortleiterin Inland bis hin zur Blattmacherin ausgeübt. Sie ist mit allen relevanten politischen Themen sowohl auf Landes- als auch auf Gemeindeebene vertraut und verfügt über ein ausgeprägtes Netzwerk.