FBP-Parteitag mit deutlicher Mehrheit dem Koalitionsvertrag mit der VU zugestimmt

1208
Die FBP stellte Traktandenantrag zum Klageverzicht von Daniel Risch hinsichtlich der Post AG. 

 

Regierungskandidaten zu Handen des Landtags nominiert

Beim gestrigen FBP-Parteitag in Triesen hat eine grosse Mehrheit dem Koalitionsvertrag zwischen der FBP und der VU zugestimmt. Damit hat der Koalitionsvertrag die letzte Hürde genommen, da auch die Delegierten der VU dem Vertragswerk am gleichen Abend zugestimmt haben.

Beide Parteitage haben die vorgeschlagenen Regierungskandidaten einhellig zuhanden des Landtages nominiert. Am kommenden Donnerstag wird im Rahmen der Landtagseröffnung der neue Regierung gemäss dem Vorschlag der Grossen Koalition gewählt werden.

Einstimmig gewählt wurden an den Parteitagen von FBP und VU auch die Regierungsrats-Stellvertreter: Patrik Oehri aus Planken wird inskünftig Regierungschef Adrian Hasler vertreten, Manuel Frick aus Balzers Regierungsrätin Aurelia Frick und Carmen Zanghellini-Pfeiffer aus Schaanwald ist erneut Vertreterin von Mauro Pedrazzini.

Die Stellvertretung der VU-Regierungsräte werden Renate Feger aus Triesenberg für Daniel Risch und Dietmar Lampert aus Schellenberg für Dominique Gantenbein aus Mauren übernehmen.