Vierschanzentournee: Qualispringen in Oberstdorf eben zu Ende gegangen

In Oberstdorf hat heute die Vierschanzentournee 2017/17 begonnen. Sie dauert bis zum 6. Januar 2017.
Andre Tande, Norwegen gewinnt Qualifikation

Der Norweger Andre Tande hat heute auf verkürztem Anlauf und 139.5 m die Qualifikation zum Auftaktspringen von morgen Freitag (16:45 Uhr) gewonnen. Der Deutsche Markus Eisenbichler war mit ein Sprung von 137 Meter Sechster und bester Deutscher.

Stephan Leyhe (GER) wurde mit 132,5 Metern Siebter. Weltmeister Severin Freund landete dagegen nur auf dem 19. Platz. Insgesamt schafften neun DSV-Athleten den Sprung ins Hauptfeld. Polens Doppel-Olympiasieger Kamil Stoch wurde Zweiter, den dritten Rang sicherte sich der Österreicher Stefan Kraft. Topfavorit Domen Prevc aus Slowenien kam nur auf Platz acht.

Alle Österreicher schafften Qualifikation

Alle sieben ÖSV-Adler schaffen die Qualifikation für den ersten Bewerb der 65. Vierschanzen-Tournee in Oberstdorf. Neben den fix qualifizierten Stefan Kraft (3.), Manuel Fettner (4.), Michael Hayböck (9.) und Andreas Kofler (11.) schaffen Markus Schiffner (20.), Florian Altenburger (31.) und Elias Tollinger (47.) den Sprung in die K.o.-Duelle (Fr., 16:45 Uhr). Mit Fettner-Tollinger und Schiffner-Altenburger gibt es zwei ÖSV-Duelle.

Der Schweizer Skispringer Simon Amann wird mit einer Weite von 128.5 Metern 29. Er wird morgen gegen den 21.des Klassements antreten. Das ist der Österreicher Markus Schiffner.

 

Ergebnisse der ersten 30 von 50 Springern

 

Oberstdorf – Großschanze, Einzel  
Platz Name Nation Sprung 1 Sprung 2 Punkte
1 Daniel-Andre Tande NOR 139.0   157.5
2 Kamil Stoch POL 137.5   154.1
3 Stefan Kraft AUT 136.0   151.1
4 Manuel Fettner AUT 136.0   150.3
5 Maciej Kot POL 133.0   146.2
6 Markus Eisenbichler GER 137.0   146.1
7 Stephan Leyhe GER 132.5   145.9
8 Domen Prevc SLO 134.0   145.5
9 Peter Prevc SLO 132.5   144.8
. Michael Hayböck AUT 136.5   144.8
11 Andreas Kofler AUT 132.0   143.8
12 Jakub Janda CZE 132.5   143.0
13 Andreas Wellinger GER 129.5   141.7
14 Richard Freitag GER 130.5   140.5
15 Piotr Zyla POL 128.5   139.3
16 Denis Kornilov RUS 132.0   139.0
17 Daiki Ito JPN 128.0   137.1
18 Vincent Descombes FRA 127.5   136.3
19 Severin Freund GER 126.5   136.1
20 Cene Prevc SLO 133.0   135.7
. Markus Schiffner AUT 129.5   135.7
22 Jurij Tepes SLO 127.0   135.3
23 Andreas Wank GER 128.0   134.4
. Evgeniy Klimov RUS 127.0   134.4
25 Stefan Hula POL 126.0   134.1
26 Andreas Stjernen NOR 126.5   133.0
27 Roman Koudelka CZE 128.0   132.2
28 Dawid Kubacki POL 125.5   130.5
29 Simon Ammann SUI 128.5   129.7
30 Klemens Muranka POL 127.0   128.6

 

Die wichtigsten Duelle im Überblick:

 

Österreich

Kraft – Zografski (BUL)

Hayböck – Johansson (NOR)

Fettner – Tollinger

Kofler – Boyd-Clowes (CAN)

Schiffner – AltenburgerPrevc (SLO) – Takeuchi (JPN)

 

Deutschland

Andreas Wank – Roman Koudelka (Tschechien) Karl Geiger – Severin Freund Noriaki Kasai (Japan) – Richard Freitag Vojtech Stursa (Tschechien) –  Andreas Wellinger Pius Paschke – Jakub Janda (Tschechien) Konstantin Schmid – Markus Eisenbichler Stephan Leyhe -Ryoyu Kobayashi (Japan)