Int. Tourismusbörse: Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch in Berlin

0
92
Foto: Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch mit Joachim Lang, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V.

 

Vaduz – Anlässlich der Eröffnungsfeier der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) weilte Regierungschef-Stellvertreter und Wirtschaftsminister Daniel Risch in Berlin. Neben der Eröffnungsfeier besuchte Risch den Presseempfang am Liechtenstein-Stand und durfte von ITB-Chef David Ruetz die Urkunde für die 20-jährige Teilnahme Liechtensteins entgegennehmen.

„Es ist jedes Jahr eine Freude für uns, nach Berlin zu reisen, um unser Land als attraktive Tourismusdestination präsentieren zu dürfen“, sagte Risch in seinen Dankes- und Grussworten. Im Anschluss an den Presseempfang traf sich Risch unter anderem mit Iris Gleicke, der parlamentarischen Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie für ein Vieraugengespräch.

Foto: Iris Gleicke, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie mit Regierungschef-Stellvertreter Daniel Risch.

Treffen mit Berlins Bürgermeister und
dem Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Industrie

Den Auenthalt in Berlin nutzte Risch für weitere bilaterale Treffen ausserhalb der Tourismusmesse. So wurde er unter anderem vom Regierenden Bürgermeister Berlins und Bundesratspräsidenten Michael Müller empfangen. Beim Austausch mit Joachim Lang – dem Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V.- standen die globalen Absatzmärkte, die Herausforderung der Digitalisierung sowie der Brexit im Fokus. „Das Gespräch hat eindrücklich gezeigt, wie sich die industriegeprägte Wirtschaft Deutschlands – die unserer in vielen Bereichen ähnlich ist – trotz Wirtschaftsboom stark mit den Themen der Digitalisierung und Industrie 4.0 beschäftigt und welche Fortschritte laufend gemacht werden.“ (Magdalena Hilbe)

 

 

h

 

KEINE KOMMENTARE