Landtagsabgeordneter Johannes Kaiser neu „parteifrei“

388

 

Kommuniqué des Abgeordneten Johannes Kaiser zu seinem Austritt aus der FBP 

Liebe Bürgerinnen und Bürger – Die Menschen in Liechtenstein wissen, dass ich ein leidenschaftlicher Politiker und ein Volksvertreter bin, der das Ohr bei der Bevölkerung hat und dass ich einer von ihnen bin. Von 1991 bis 2003 war ich Vorsteher der Gemeinde Mauren sowie seit 2001 Landtagsabgeordneter des Wahlkreises Unterland. Über die Parteigrenzen hinweg habe und hatte ich stets ein sehr gutes, freundschaftliches Einvernehmen, was die Grundlage für die gemeinsame  Arbeit für das Gemeinwohl bildet. Das Vertrauen und ein von Fairness geprägter Umgangsstil ist von bestimmten Spitzenpolitikern der Fortschrittlichen Bürgerpartei seit längerem zutiefst verletzt worden. Der Androhung eines Parteiausschlusses von mir durch bestimmte FBP-Exponenten folgte am 1. März 2018 im Liechtensteiner Landtag erneut eine inakzeptable Intrige eines Ausschluss-Versuchs. Meine Werte und meine Ideale weichen von jenen dieser Spitzenpolitiker der FBP weit ab und somit ist für mich die Basis in der FBP in keinster Weise mehr gegeben. Ich stehe Ihnen – liebe Wählerinnen und Wähler –  in der Verantwortung und so teile ich Ihnen mit, dass ich ab sofort nicht mehr der FBP angehöre und mein Landtagsmandat als von Ihnen gewählter Volksvertreter ab jetzt mit , Freude und Würde als „parteifreier“ Landtagsabgeordneter fortführen werde.

JohannesKaiser, Landtagsabgeordneter parteifrei