Fussball: Rückrundenstart auch in der Dritten Liga

0
61
Der FC Triesen muss am Karsamstag beim Tabellenführer Rheineck antreten. In der Vorrunde setzte es auf der Blumenau eine 0:3-Niederlage ab.

 

Der FC Triesen muss zum Tabellenleader und das Spiel
FC Triesenberg gegen den FC Rüthi verschoben

Nachdem Abstiegskandidat Schaan die Rückrunde der Saison 2017/18 bereits hinter sich und das Derby in Balzers 6:0 verloren hat, startet am Osterwochenende auch der FC Triesen in die zweite Saisonhälfte. Der FC Triesenberg musste sein Heimspiel gegen Rüthi witterungsbedingt absagen. Das Spiel wird am Mittwoch, 11. April (20 Uhr) nachgeholt.

Nach dem Weggang des Kurztrainers Martin Rechsteiner, der wieder aktiv in der Erstliga-Mannschaft des FC Balzers spielt, hat sich der FC Triesen neu aufgestellt. In der Meisterschaft läuft es (noch) nicht wunschgemäss, das Team des neuen Trainers Egon Eberle braucht dringend Punkte, um sich aus der Abstiegszone zu befreien. Nur der FC Speicher und der FC Schaan sind schlechter klassiert als der FC Triesen.

Deshalb wäre es wichtig, wenn der FC Triesen – auch beim Tabellenführer Rheineck – punkten könnte. Im Herbstdurchgang gab es eine 0:3-Niederlage auf der Blumenau. Das Spiel findet am Karsamstag um 17:30 Uhr in Rheineck statt.

 

Dritte Liga - Gruppe 2

Sa 31.03.2018

17:00  FC Appenzell 1 – FC Uznach 1a

17:30  FC Rheineck 1 – FC Triesen 1

18:00  FC Speicher 1 -FC Rebstein 1

Mo 02.04.2018

14:00  FC Besa 1 – FC Teufen 1

 

TABELLE

 

1. FC Rheineck 1 11 Spiele       28 : 12     25 Punkte
2. FC Rebstein 1 11         27 : 17     23  
3. FC Rüthi 1 11         23 : 13     22  
4. FC Besa 1 11         30 : 28     21  
5. FC Appenzell 1 11         37 : 28     20  
6. FC Teufen 1 11         36 : 33     16  
7. FC Triesenberg 1 11         26 : 22     15  
8. FC Balzers 2 12         30 : 31     15  
9. FC Uznach 1a 11         36 : 30     13  
10. FC Triesen 1 11         21 : 22     12  
11. FC Speicher 1 11         11 : 32       7  
12. FC Schaan 1 12         9 : 46       1  

 

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE