„Vaduz Declaration“ mit Zehnpunkteprogramm in Ruggell verabschiedet

0
275
Regierungsrätin Dr. Aurelia Frick im Gespräch mit Teilnehmern des Forums: von links: Regierungsrätin Dr. Aurelia Frick, Barbara Kolm, Austrian Economics Center und Michel Frommé, Philips Lighting.
Verabschiedung der Vaduz Declaration am Financing Smart
 Sustainable Cities Forum Liechtenstein 

 

Am zweiten Tag des internationalen „Financing Smart Sustainable Cities Forum Liechtenstein“ in Ruggell verabschiedeten die Teilnehmer mit der Vaduz Declaration einen 10-Punkte-Plan. Die rund 100 Teilnehmenden aus aller Welt beschäftigten sich mit der Frage, wie die künftige Entwicklung von Städten und Regionen finanziert und umweltverträglich gestaltet werden kann.

Über die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten. Bis 2050 soll sich dieser Anteil auf 70 % bis 80 % erhöhen. Dies stellt Städte und Regionen weltweit vor die Problematik, wie die zusätzlich benötigte Infrastruktur finanziert werden soll. Experten und Praktiker aus der ganzen Welt folgten der Einladung der Regierung des Fürstentums Liechtenstein, welche in Zusammenarbeit mit United Smart Cities (USC), United for Smart Sustainable Cities (U4SSC), der Organization for International Economic Relations (OiER), der United Nations Economic Commission for Europe (UNECE) und des Austrian Economic Center (AEC) das «Financing Smart Sustainable Cities Forum Liechtenstein» organisierte. Die anstehenden Herausforderungen einer nachhaltigen Finanzierung von urbaner Infrastruktur wurden im Kokon Corporate Campus in Ruggell diskutiert.

Am Abend des ersten Tages wurden die Teilnehmer von Regierungsrätin Dr. Aurelia Frick offiziell in Vaduz willkommen geheissen und nutzen den Networking Anlass zur Diskussion der Forumsthemen im Kontext mit Liechtenstein. Am zweiten Tag des Forums befassten sich die Teilnehmenden hauptsächlich mit der Finanzierung von Innovationen im Umfeld von Städten und der Einbindung von privaten Finanzierungsmöglichkeiten.

Vaduz Declaration vorgestellt und gebilligt

Zum Abschluss des zweitägigen Forums wurde die Vaduz Declaration, ein 10-Punkte-Plan, welcher die wichtigsten Regeln bei der Finanzierung von Smart Sustainable Cities aufzeigt, von den Teilnehmenden gebilligt. Die Vaduz Declaration ruft Regierungen, internationale Organisationen sowie Vertreter der Finanzindustrie zur Zusammenarbeit auf und zeigt Rahmenbedingungen für eine solche Zusammenarbeit auf. Beispielsweise wird zu einem standardisierten Vorgehen (z.B. durch Verwendung von Key Performance Indicators, (KPI’s) dt. Leistungskennzahlen) aufgerufen. Auch die strategisch wichtige Rolle des Finanzsektors wird anerkannt und die Bedeutung zum Zugang von Finanzdienstleitungen betont. Zudem ruft die Vaduz Declaration zu einem offenen Dialog zwischen allen relevanten Anspruchsgruppen auf.

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT