3. Liga: Ruggell, Schaan und Balzers mit Meisterambitionen

0
620
Der FC Schaan I (im Bild Nikolic und Zeciri) möchte heute Abend mit einem Sieg gegen Balzers II ins FL Cupfinale einziehen, wo bereits Vaduz I wartet. Bild: Jürgen Posch
 Auftakt zu einer interessanten 3.Liga-Rückrunde 

Von den vier Liechtensteiner Drittligateam hegen drei Mannschaften, nämlich der FC Ruggell, der FC Balzers II und der FC Schaan echte Meister-Ambitionen. Nur der FC Triesenberg ist in dieser Saison (noch) nicht so richtig in Fahrt gekommen.

Überraschendes Balzers II

Balzers II um Spielertrainer Raphael Tinner ist die Überraschungsmannschaft in der 3. Liga. Mit modernen Trainingsmethoden und einem unbändigen Willen hat das Balzner Reserveteam im Winter zusammen mit dem Neo-Trainer Tinner hart an sich gearbeitet. Trotz der Tabellenführung bleiben die Balzner auf dem Boden. Tinner: „Wir wissen, dass die Teams im vorderen Ranglistendrittel eng beieinanderliegen.  Und wir dürfen auch nicht vergessen, dass wir in der letzten  Saison um den Ligaerhalt gespielt haben. Wir sehen der Entwicklung entspannt entgegen und sind froh mit dem Abstieg nichts mehr zu tun zu haben.“ Im Auftaktspiel empfängt der FC Balzers den FC Untervaz (9. Rang), den man im Herbst auswärts mit 2:6 besiegen konnte.

Kickoff: Sonntag, Rheinau Balzers, 15 Uhr

 

3. Liga – Gruppe 1
Sa 02.04.2016
FC Sevelen 1 Chur 97 2 15:00
FC Bad Ragaz 1 FC Bonaduz 1 16:00
FC Sargans 1 FC Thusis – Cazis 1 16:00
FC Ems 1 FC Trübbach 1 16:00
FC Flums 1 Valposchiavo Calcio 1 17:00
So 03.04.2016
FC Balzers 2 FC Untervaz 1 15:00
 

Tabelle

 

1. FC Balzers 2 11 7 2 2 (24) 33 : 16 23
2. FC Bad Ragaz 1 11 7 2 2 (33) 20 : 13 23
3. FC Ems 1 11 7 1 3 (20) 26 : 10 22
4. FC Thusis – Cazis 1 11 7 1 3 (28) 26 : 13 22
5. FC Sargans 1 11 4 4 3 (35) 21 : 18 16
6. Chur 97 2 11 4 3 4 (22) 26 : 23 15
7. Valposchiavo Calcio 1 11 4 3 4 (52) 21 : 22 15
8. FC Sevelen 1 11 4 3 4 (53) 19 : 18 15
9. FC Untervaz 1 11 4 0 7 (36) 19 : 32 12
10. FC Flums 1 11 3 1 7 (21) 18 : 25 10
11. FC Bonaduz 1 11 2 3 6 (10) 11 : 23 9
12. FC Trübbach 1 11 1 1 9 (21) 9 : 36 4

 

Ruggell Tabellenführer vor dem FC Schaan

Was für eine verheissungsvolle Konstellation an der Spitze der 3. Liga (Gruppe 2). Von zuoberst winken die Ruggeller mit zwei resp. vier Punkten Vorsprung vor dem FC Schaan und dem FC Staad. Rheineck, als viertplatziertes Team liegt schon neun Punkte hinter dem Tabellenleader zurück. Es kann davon ausgegangen werden, dass sich der Aufsteiger aus den drei Ranglistenersten herauskristallisieren wird.

Der FC Ruggell, vor einem halben Jahr von Vito Troisio übernommen, hat gewaltige Fortschritte gemacht und sich zu einer Top-Mannschaft entwickelt. Nun gilt es die harte Vorbereitungszeit und die taktischen, technischen und konditionellen Vorgaben in die Tat umzusetzen.

Da ist der viertplatzierte FC Rheineck gerade der richtige Partner. Er ist stark und ein zäher Gegner, der dem Tabellenführer aus dem Unterland alles abverlangen dürfte.

Das Kader des FC Ruggell hat aus beruflichen Gründen drei Spieler über die Wintermonate verloren: Christoph Augsburger, Oliver Spalt und Sandro Hasler. Marco Oehri ist ins Zwei übergetreten. Neu dazu gestossen sind Philipp Seemann (Nachwuchs) und Sokol Maliqi (FC Würrenlos).  In der Vorrunde gewann Ruggell 1:2. Die Treffer erzielten Troisio und Bischof.

Anstoss: Sportanlage Widau, Ruggell, SA, 16 Uhr

Der FC Ruggell steht in der 3. Liga Gruppe 2 an der Spitze und strebt den Aufstieg an. Bild: Jürgen Posch
Der FC Ruggell steht in der 3. Liga Gruppe 2 an der Spitze und strebt den Aufstieg an. Bild: Jürgen Posch

Der FC Schaan auf der Jagd

Der FC Schaan, derzeit zwei Punkte hinter dem FC Ruggell positioniert, ist auf der gefährlichste Ruggell-Jäger. Dort hat Trainer Nathanael Staub die Devise herausgegeben: Aufstieg. Er kann ebenfalls auf eine gelungene und gute Vorbereitungszeit zurückblicken und ist mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Das Kader ist in etwa gleich geblieben. Es steht nur ein Abgang des Leistungsträgers Agron Bequri zum Erstligisten USV Eschen/Mauren zu Buche. Neuzugänge gab es keine.

Der Trainer erwartet am Samstag gegen den Abstiegskandidaten FC Appenzell (Tabellenvorletzter) ein äusserst unangenehmer Gegner. „Es wird in Appenzell ein schweres Auswärtsspiel für uns werden, da bin ich mir sicher“, sagte Trainer Staub diese Woche. Er hoffe, die nötige Fortune zu haben, um mit einem gelungenen Start in die Gänge und somit in die Rückrunde zu kommen.

Anstoss: Sportanlage Appenzell, SA, 17 Uhr

 

Der FC  Triesenberg muss sich befreien

Der FC Triesenberg ist nach dem Trainerwechsel und einigen Mutationen im Herbst nie so richtig in die Gänge gekommen. Mit acht Punkten ais zwölf Spielen steht das Team von Markus Gassner auf dem achten Tabellenrang und ist im unmittelbaren Dunstkreis des Abstiegs. Nur noch drei Punkte trennen den FCT von einem Relegationsplatz.

Das will Markus Gassner (Rösle) in der Rückrunde ändern. Gleich zu Beginn muss der FC T’berg zwar  auswärts beim heimstarken FC Diepoldsau antreten, der im gesicherten Mittelfeld positioniert ist.  In der Vorrunde gab es zum Auftakt in die neue Saison auf der Leitawies ein 1:1. Torschütze war Tiefenthaler. Nun gilt es in Diepoldsau,  die wegen der Witterungsbedingungen recht kurze, aber intensive und gute Vorbereitung in die Tat umzusetzen und zu punkten. Trainer Gassner möchte so schnell als möglich sich aus der Umklammerung im hinteren Drittel befreien und das angestrebte Ziel, den fünften Platz erreichen. Im Kader gab es einige Mutationen: Abgänge: Andreas Biedermann und Pascal Schädler (2. Mannschaft), Robin Mettler (Ausland), Nicola Kindle (Beruf) und Mathias Christen (FC Vaduz U23). Zugänge: Florian Meier (FC Triesen) und Robin Hug (2. Mannschaft).

Anstoss: Sportanlage Diepoldsau-Schmitter, SA, 16 Uhr

 

3. Liga – Gruppe 2
Sa 02.04.2016
FC Diepoldsau-Schmitter 1 FC Triesenberg 1 16:00
FC Ruggell 1 FC Rheineck 1 16:00
FC Goldach 1 FC Rüthi 1 16:00
FC Appenzell 1 FC Schaan 1 17:00
So 03.04.2016
FC Staad 1 KF Dardania St. Gallen 1 15:00
 

Tabelle

 

1. FC Ruggell 1 12 8 3 1 (38) 26 : 9 25
2. FC Schaan 1 12 7 4 1 (40) 23 : 9 23
3. FC Staad 1 12 6 5 1 (28) 27 : 10 21
4. FC Rheineck 1 12 4 6 2 (37) 13 : 10 16
5. FC Goldach 1 12 4 4 4 (15) 16 : 17 14
6. FC Diepoldsau-Schmitter 1 12 4 4 4 (31) 23 : 20 14
7. FC Rüthi 1 12 4 3 5 (21) 17 : 25 13
8. FC Triesenberg 1 12 2 4 6 (19) 15 : 26 8
9. KF Dardania St. Gallen 1 12 2 4 6 (43) 11 : 22 8
10. FC Teufen 1 12 2 3 7 (38) 13 : 22 7
11. FC Appenzell 1 12 1 4 7 (22) 11 : 25 5
12. AS Scintilla 1 R 22 0 22 0 (42) 0 : 0 0

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT