Regierungschef Adrian Hasler am UNO-Gipfel in New York

0
1062
Regierungschef Adrian Hasler vertritt Liechtenstein am UNO-Gipfel in New York. (Foto: Regierung/Walser)
Regierungschef Adrian Hasler vertritt Liechtenstein am dreitägigen UNO-Gipfel zu nachhaltiger Entwicklung, der am Freitag, den 25. September, in New York beginnt. An diesem Treffen werden höchstrangige Vertreter aller UNO-Mitgliedstaaten die neue „Agenda 2030“ annehmen, welche die weltweiten Bemühungen zur nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung für die nächsten 15 Jahre prägen soll.
Im Mittelpunkt der Agenda stehen die 17 Nachhaltigkeitsziele: Diese umfassen alle wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Anliegen, die langfristig die Schere zwischen armen und reichen Ländern verkleinern sollen. Regierungschef Hasler wird
sich am Eröffnungstag in einer Rede an die Gipfelteilnehmer wenden und dabei die liechtensteinischen Prioritäten bei der Umsetzung der Agenda darlegen. Liechtenstein hatte sich in den Verhandlungen zu demDokument insbesondere für die Themen Rechtsstaatlichkeit und gute Regierungsführung eingesetzt. Zu Beginn des Gipfeltreffens wird Papst Franziskus eine Ansprache halten. Es wird damit gerechnet, dass rund 180 der 193 Staaten durch ihre Staats- oder Regierungschefs vertreten sein werden – das wäre ein neuer Rekord.
Regierungschef Hasler wird in New York zahlreiche weitere Termine wahrnehmen, darunter ein von Generalsekretär Ban Ki-moon einberufenesForum mit Spitzenvertretern des Privatsektors, sowie ein Sondertreffen zum 20-jährigen Jubiläum der Aktionsplattform von
Peking zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und der Stärkung der Rechte von Frauen. Zudem stehen diverse bilaterale Treffen auf dem Programm, vor allem zu Finanzplatzthemen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT