3.Liga: FC Triesenberg- FC Triesen im Fokus -alle Spiele

Szene vom Hinspiel in Triesen. Bildmitte links der Captain des FC Triesenberg Beck gegen den Triesner Ferreira.

 

In der Drittliga-Meisterschaft sind noch sechs Spiele auf dem Zettel. Die fünf liechtensteinischen Vertreter der 3.Liga spielen in den Regionalgruppe 1 und 2 mit unterschiedlichem Erfolg. Während Schaan so gut wie Meister ist und Ruggell sich auf dem Weg dahin befindet, kämpfen Triesenberg und Triesen im Mittelfeld der Bündnergruppe. Und die 2. Mannschaft des FC USV kämpft in der Rheintalgruppe gar gegen den Abstieg.

 

FC TRIESENBERG – FC TRIESEN (SA, 17 Uhr)

Dem FC Triesenberg steht nach dem sehr guten Abschneiden im Cupfinale gegen die Profis des FC Vaduz nun die Tristesse der Meisterschaft bevor. Allerdings ist es keine normale Championat-Partie, es ist ein Lokalderby, das erfahrungsgemäss seine eigenen Gesetze kennt. Die beiden Mannschaften haben in den letzten Jahren so oft gegeneinander Spiele ausgetragen, ohne die genauen Zahlen auf Anhieb zu kennen.

Die Triesenberger unter Trainer Alessio Haas schauen auf eine durchwachsene Saison zurück, obwohl noch sechs Partien aussehend sind. Zufrieden sind die Berger mit dem Verlauf nicht, denn die Zielsetzung wurde deutlich verfehlt. Dafür reichte es der Mannschaft von Alessio Haas bis in den Liechtensteiner Cupfinal. In der Herbstrunde bezwangen die Berger den FC Triesen auf der Blumenau 1:3. Nun hat der FC Triesenberg Heimrecht und möchte den prestigeträchtigen Lokalkampf natürlich vor eigenem Publikum für sich entscheiden. Aber aufgepasst: der FC Triesen, der aufgrund von Absenzen gar nicht gut in die Rückrunde gestartet ist, hat sich erfangen und ist zuletzt immer stärker aufgetreten. Gegen den souveränen Tabellenführer Schaan holten die Triesner unter Trainer Marco Rothmund ein beachtliches 0:0, dann wurde der FC Ems mit 2:0 bezwungen und gegen den Tabellenzweiten Ilanz verlor Triesen unter der Woche knapp 2:1, hätten aber ein Unentschieden verdient. So darf im Lokalderby von heute Samstag eine spannende Auseinandersetzung erwartet werden.

 

US SCHLUEIN-ILANZ- FC SCHAAN ( SA 18 Uhr)

In Ilanz kommt es an diesem Samstag zum Spitzenkampf zwischen dem Tabellenführer Schaan und dem zweitplatzierten US Schluein-Ilanz. In der Herbstrunde kamen die Schaaner auf der Rheinwiese zu einem glatten 3:0-Erfolg. Und mit diesem Resultat waren die Bündner noch gut bedient.

Der Abstand des Leaders zu Ilanz beträgt neun Punkte. Zu spielen sind noch sechs Matches. Theoretisch könnten die Ilanzer noch Gruppensieger werden, praktisch ist dies aber kaum zu realisieren. Dann müssten die Schaaner drei Spiele verlieren und der Tabellenzweite alle Spiele gewinnen. Der FC Schaan hat in den letzten beiden Partien nur einen Punkt geholt und das Spiel vor einer Woche in Chur 3:2 verloren, übrigens das erste in der gesamten Meisterschaft. Das soll heute nicht mehr passieren. Gegen den stärksten Gegner will die Mannschaft von Lucas Eberle drei Punkte einfahren und die Niederlage in Chur den schlechten Auftritt vergessen lassen.

3. LIGA – GRUPPE 1

Sa 11.05.2024

17:00 FC Ems II-FC Flums

17:00 FC Triesenberg -FC Triesen

17:00 FC Mels II-FC Bad Ragaz

18:00 US Schluein Ilanz  Grp-FC Schaan

So 12.05.2024

15:00 CB Trun/Rabius -FC Landquart

16:00 FC Sargans -Chur 97 II

 

TABELLE – 2:LIGA, GR.1

1.
FC Schaan 1
16
(26)
68
:
15
43
2.
US Schluein Ilanz 1 Grp.
16
(80)
54
:
27
34
3.
FC Sargans 1
16
(27)
40
:
26
31
4.
FC Bad Ragaz 1
16
(42)
41
:
26
30
5.
Chur 97 2
16
(44)
33
:
28
27
6.
FC Triesenberg 1
16
(44)
33
:
33
23
7.
FC Landquart 1
16
(47)
47
:
50
23
8.
FC Triesen 1
16
(37)
36
:
43
20
9.
FC Mels 2
16
(52)
26
:
42
17
10.
CB Trun/Rabius 1 Grp.
16
(46)
24
:
44
16
11.
FC Ems 2
16
(48)
25
:
49
9
12.
FC Flums 1
16
(64)
19
:
63
7

FC STAAD – FC RUGGELL (SA 16 Uhr )

Der FC Ruggell muss heute beim FC Staad antreten und ist in dieser Begegnung Favorit. Im Herbst fertigte die Truppe von Trainer Vito Troisio die Mannschaft vom Bodensee glatt mit 6:0 ab.

Damals waren Ospelt und Zeqiri Dreifachtorschützen. In der Zwischenzeit haben sich die Staader erfangen und sind mit 19 Punkten im Tabellenmittelfeld zu finden. Die Ruggeller müssen eigentlich nur auf den FC Besa aufpassen, der eine starke Rückrunde spielt. Mit einem Spiel mehr liegen die St. Galler mit 43 Punkten vor Ruggell, das heute mit einem Sieg wieder am FC Besa vorbeiziehen kann.

 

FC RÜTHI – USV II (SA 17 UHR)

Die 2. Mannschaft des FC USV Eschen/Mauren kämpft nach wie vor gegen den Abstieg. Heute empfängt die Mannschaft von Trainer Roland Jäger den Tabellenvierten Rüthi.

Im Herbst verloren die Eschner zuhause 0:3, wollen sich aber heute in Rüthi so teuer wie möglich verkaufen. Aus der 1.Mannschaft werden vermutlich keine Spieler abgegeben werden können, da der Einskader nach dem Spielerabgang kleiner geworden ist. Aber die junge Mannschaft hat unter Trainer Roland Jäger, der seit dem 1.Januar 2024 fürs Zwei zuständig ist, gute Fortschritte gemacht.

 

3. LIGA – GRUPPE 2

Sa 11.05.2024

16:00 FC St. Margrethen -FC Rorschach-Goldach II

16:00 FC Staad -FC Ruggell

17:00 FC Rüthi -USV Eschen/Mauren II

So 12.05.2024

14:00 FC Montlingen II-FC Gams

14:30 FC Rebstein -FC Diepoldsau-Schmitter

TABELLE, 3. LIGA – GRUPPE 2

1.
FC Besa 1
17
(28)
77
:
16
43
2.
FC Ruggell 1
16
 
 
 
(25)
59
:
8
 
41
 
3.
FC Rebstein 1
16
(44)
39
:
13
38
4.
FC Rüthi 1
16
(47)
41
:
34
31
5.
FC Diepoldsau-Schmitter 1
16
(36)
24
:
22
26
6.
FC Montlingen 2
16
(50)
30
:
35
23
7.
FC Staad 1
16
(55)
31
:
36
19
8.
FC Gams 1
16
(53)
18
:
39
16
9.
USV Eschen/Mauren 2
16
 
 
 
(39)
19
:
38
 
14
 
10.
FC Buchs 2
17
(47)
27
:
53
14
11.
FC Rorschach-Goldach 17 2
16
(42)
18
:
44
12
12.
FC St. Margrethen 1
16
(58)
12
:
57
2

 

 

Archivbild vom Herbstdurchgang Ruggell gegen Staad. Die Ruggeller gewannen zuhause mit 6:0. Im Bild die zwei Dreifachtorschützen links Zeqiri und Ospelt.