Bettina Petzold-Mähr FBP-Vorsteherkandidatin

Eine Planknerin für Planken  

Der Vorstand der FBP-Ortsgruppe Planken schlägt der Ortsgruppenversammlung Bettina Petzold-Mähr zur Nomination als Kandidatin für das Amt der Vorsteherin vor. Die aktuelle Gemeinderätin, Vizevorsteherin und Landtagsabgeordnete Bettina Petzold-Mähr möchte mit ihrer Kandidatur ein Zeichen setzen und Planken im Sinne der Einwohnerinnen und Einwohner weiterentwickeln.

Die Planknerin ist im Dorf keine Unbekannte, gehört sie doch schon seit vier Jahren dem Gemeinderat an, von welchem sie auch in das Amt der Vizevorsteherin gewählt wurde. Darüber hinaus ist sie seit 2021 Mitglied des Landtages und für diesen unter anderem in der Aussenpolitischen Kommission tätig. «Ich setze mich gerne für die Bevölkerung ein und möchte mich in Zukunft verstärkt für die Anliegen der Einwohnerinnen und Einwohner von Planken engagieren. Es wäre mir eine Freude, wenn ich als Vorsteherin mit gezielten Akzenten die Zukunft von Planken gestalten dürfte. Darüber hinaus strebe ich eine gute Kommunikation auf allen Ebenen an, diesbezüglich orte ich Verbesserungspotential.»

Nomination im Herbst Die Ortsgruppenversammlung wird im Herbst sowohl die Nomination von Bettina Petzold-Mähr als Vorsteherkandidatin als auch jene der Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat vornehmen. (Die FBP-Ortsgruppe Planken)