Gemeinde Schaan: Zeichen der Solidarität mit der Ukraine

Die Gemeinde Schaan spendet 150.000 Franken an humanitärer Hilfe für die Ukraine. Copyright: Foto Eddy Risch,

Schaan spendet 150’000 Franken
für die Ukraine-Nothilfe 

Das dramatische Kriegsgeschehen in der Ukraine erfordert das solidarische Zusammenstehen der Länder und Menschen. Um die Opfer zu unterstützen, spendet die Gemeinde Schaan insgesamt 150’000 Franken an das Liechtensteinische Rote Kreuz LRK und die Caritas.

Kurz nach Ausbruch des Krieges in der  Ukraine haben das Liechtensteinische Rote Kreuz sowie die Caritas zu Spenden aufgerufen. Auf Empfehlung der Gemeindevorstehung hat der Gemeinderat Schaan beschlossen, den beiden bewährten, international tätigen Institutionen jeweils 75´000 Franken als Nothilfe für die Kriegsopfer beziehungsweise die Flüchtlinge zukommen zu lassen.

Seit jeher unterstützt die Gemeinde Schaan Menschen in Notsituationen weltweit. Ein Unterstützungsbeitrag in der Höhe von 150’000 Franken ist allerdings einmalig in der Geschichte der Gemeinde. Angesichts des Ausmasses der schrecklichen Ereignisse in der Ukraine jedoch aus Sicht von Vorsteher Daniel Hilti mehr als gerechtfertigt. Es gilt das Credo: «Wer die Möglichkeit zum Helfen hat, ist zur Hilfe verpflichtet».

Mit der Genehmigung dieses Nachtragskredits setzt die Gemeinde ein starkes Zeichen der Solidarität mit der Ukraine.