Vorarlberg: 25.100 Corona-Impfungen in 6 Tagen

Impfen ist das beste Mittel gegen das Coronavirus. Damit schützen Sie sich und auch die anderen. Viele wollen sich nicht impfen lassen, was längerfristig zu einer Zweiklassengesellschaft mit unbekanntem Ausmass auf die Gesellschaft ausarten wird.

(VLK) – Rund 25.100 Vorarlbergerinnen und Vorarlberger haben sich von Dienstag (13. Juli) bis Sonntagabend (18. Juli) gegen COVID-19 impfen lassen, zieht Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher eine positive Wochenbilanz. Beim Großteil – über 23.700 Einheiten – handelte es sich um die notwendige Zweitdosis.

Zufrieden zeigt sich die Gesundheitsreferentin beim Blick auf die zurückliegende Impfwoche. Erfreulich sei ebenso, dass der mobile Impfbus des Landes den ersten probeweisen Einsatz beim JAZZBRUNCH auf dem Feldkircher poolbar-FESTIVAL erfolgreich bewältigt hat. Genau 366 Personen haben das Angebot genützt und sich vor Ort impfen lassen.

Inzwischen weist das Dashboard des Landes rund 235.000 Erstgeimpfte auf. Auf die Bevölkerung gerechnet sind das knapp 58,6 Prozent. Mehr als 208.000 Personen verfügen mittlerweile über den vollen Impfschutz – das sind beinahe 52 Prozent der Vorarlberger Bevölkerung. „Jede und jeder Geimpfte trägt mit dazu bei, die Corona-Pandemie endlich loszuwerden“, unterstreicht die Landesrätin.