Erfolgreiche Verstärkungen am Institut für Wirtschaftsrecht

PD Dr. Konstantina Papathanasiou und PD Dr. Dimitrios Linardatos

Der Universität Liechtenstein ist es mit PD Dr. Konstantina Papathanasiou und PD Dr. Dimitrios Linardatos gelungen, zwei frei gewordene Positionen am Institut für Wirtschaftsrecht zu besetzen. Die beiden erfahrenen Persönlichkeiten hatten sich im Rahmen der öffentlichen Ausschreibungen beworben und konnten in einer starken Wettbewerbssituation mit externen Bewerberinnen und Bewerbern klar überzeugen.

PD Dr. Konstantina Papathanasiou wurde vom Universitätsrat mit Wirkung ab 1. September 2021 zur Professorin für Wirtschaftsstrafrecht, Compliance und Digitalisierung berufen. Dr. Papathanasiou ist durch ihre Tätigkeit an deutschen und französischen Hochschulen sowohl international als auch interdisziplinär hervorragend vernetzt und kann ein breitgefächertes juristisches Fachwissen vorweisen. Der Berufungsbeirat unter der Leitung von Prof. Dr. Francesco Schurr war von ihrer innovativen Dynamik und Strahlkraft begeistert und ist überzeugt, mit Dr. Papathanasiou die beste Besetzung für den Lehrstuhl gefunden zu haben.

Des Weiteren wurde PD Dr. Dimitrios Linardatos vom Rektorat mit Wirkung ab 1. September 2021 bis 31. August 2022 als Vertretungsprofessor für Bank- und Finanzmarktrecht bestellt. Dr. Linardatos hat sich zu Auswirkungen der Digitalisierung habilitiert und forscht auch interdisziplinär im Bereich Künstliche Intelligenz und Blockchain.

«Beide Persönlichkeiten verstärken und bereichern gemeinsam mit der erst kürzlich berufenen Ass-Prof. Dr. Alexandra Butterstein das Institut für Wirtschaftsrecht sowohl fachlich als auch kulturell», zeigt sich Dr. Klaus Tschütscher, Präsident des Universitätsrats, von der Berufung und Bestellung überzeugt und dankt den internen Gremien für die hierbei geleistete Arbeit. Ebenso freut sich der Rektor der Universität, Markus Jäger, dass es gelungen ist, junge und dynamische Wissenschaftler in für Liechtenstein relevanten Themenbereichen für die Universität gewonnen zu haben.