Schweiz: Restaurants können komplett öffnen

Der Schweizer Gesundheitsminister Alain Berset ruft die Ungeimpften in der Schweiz auf, sich impfen zu lassen.

Lockerungen ab 31. Mai – Amateursport wird fortgeführt 

Der Bundesrat stellt weitere Lockerungen der Corona-Massnahmen in Aussicht. Auf der heutigen Medienkonferenz in Bern stellten Bundespräsident und Wirtschaftsminister Guy Parmelin sowie sein Amtskollege und Gesundheitsminister  Bundesrat Alain Berset die geplanten Neuerungen nach Konsultationen mit den Kantonen den nächsten geplanten Schritt vor.

Wenn die epidemiologische Lage es erlaube, könnten Ende Mai die Innenräume von Restaurants wieder geöffnet werden. Auch die Personenzahl bei Veranstaltungen soll erhöht werden. Für Aussenveranstaltungen sind maximal 300 Personen geplant, bei Anlässen in Innenräumen sollen 100 Gäste erlaubt sein. Weiter plant der Bundesrat die Aufhebung der Homeoffice-Pflicht für Unternehmen, die regelmässig testen.

Genesene und Geimpfte sollen nicht mehr in Quarantäne müssen. An Hochschulen soll der Präsenzunterricht grundsätzlich wieder erlaubt werden, ohne fixe Maximalzahl bei den Teilnehmenden.

Wellness und Amateursport erlaubt

Neu dürfen maximal 30 statt 15 Personen gemeinsam Sport betreiben. Publikum ist zugelassen, auch an Wettkämpfen. Dabei gelten die Regeln für Publikumsanlässe mit 100 Personen drinnen und 300 Personen draussen.

Damit auch im Amateurbereich wieder Fussballspiele stattfinden können, gilt für Mannschaftssportarten nationaler und regionaler Ligen eine Gruppengrösse von 50 statt 30 Personen. Wettkämpfe von Mannschaftssportarten sind nur draussen erlaubt.

Thermalbäder und Wellnesseinrichtungen dürfen wieder öffnen. Es gelten 15 Quadratmeter pro Person, die Aktivitäten dürfen ohne Maske ausgeübt werden, aber mit Abstand.

Weitere Entscheide fallen im Juni

Über die Lockerungen wird der Bundesrat am 26. Mai nach Konsultation mit Kantonen, Sozialpartnern und den zuständigen Parlamentskommissionen entscheiden. Sie sollen ab 31. Mai in Kraft treten.

Am 26. Mai wird der Bundesrat zudem Entscheide zu den Grossveranstaltungen mit über 1.000 Personen fällen. Über den nächsten Öffnungsschritt will der Bundesrat voraussichtlich am 18. Juni entscheiden. Für dieses Öffnungspaket vorgesehen sind weitere Erleichterungen unter anderem für Sport und Kultur sowie Veranstaltungen.

Liechtenstein entscheidet am Dienstag, 18.Mai

Liechtensteins Regierung wird sich am nächsten Dienstag zu den für unser Land geplanten Massnahmen äussern. Es ist davon auszugehen, dass viele dieser von der Schweiz gesetzten Massnahmen auch in Liechtenstein ihre Anwendung finden.