Bayer Leverkusen in der Favoritenrolle

Seoane und Nsame, beide Spieler von YB Bern. 14.2.2021.

Schafft es YB den Bundesligisten in der Europa League auszuschalten?

Nach dem 4:3-Sieg von Young Boys Bern gilt es heute Abend für Bayern Leverkusen im Heimspiel weiterzukommen. Letzte Woche lagen der Mehrfach-Schweizermeister bei Halbzeit 3:0 in Führung, weil Leverkusen in Hälfte eins geschlafen hat. Es reichte aber eine Halbzeit, um auf 4:3 heranzukommen und dadurch eine einigermassen gute Ausgangsposition zu schaffen.

Der gefährliche YB-Stürmer Jean Pierre Nsame fehlte im Hinspiel wegen einer Sperre. Auf ihn setzen die Berner am heutigen Abend.
Auch die Begegnung Hoffenheim -Molde, die im Hinspiel 3:3 endete, verspricht Spannung. Die Hoffenheimer führten auswärts zur Pause bereits 1:3 und liessen Molde auf 3:3 ausgleichen.

Die weiteren Rückspiele des Sechzehntelfinals siehe unten.

 

EUROPA LEGAUE (Zwischenrunde) –
Donnerstag, 25.2.2021

 

Leverkusen- YB Bern (3:4/Hinspiel)

Manchester United – San Sebastian (4:0)

Arsenal – Benfica Lissabon (1:1)

Leicester City – Slavia Prag (0:0)

FC Brügge-Dynamo Kiew (1:1)

Glasgow Rangers – FC Antwerpen (4:3)

PSV Eindhoven – Olympiakos Piräus (2:4)

AS Rom – Sporting Braga (2:0)

Villarreal -RB Salzburg (2:0)

AC Mailand- Roter Stern Belgrad (2:2)

SSC Neapel – FC Granada (0:2)

Ajax Amsterdam – OSC Lille (2:1)

Schachtjor Donezk- Maccabi Tel Aviv (2:0)

Dinamo Zagreb- FK Krasnodar (3:2)

Hoffenheim – Molde FK (3:3)

Tottenham Hotspur-Wolfsberger AC 4:0 (4:1)