Trainingsauftakt bei den Profis des FC Vaduz

140
23 Spieler waren beim Trainingsauftakt von heute Montag Nachmittag anwesend. 

Vorbereitungsspiele gegen den FC Winterthur und FC Dornbirn 

Der FC Vaduz startete heute nach der kurzen Winterpause wieder mit der Vorbereitung auf die «lange Rückrunde» in der Raiffeisen Super League. Insgesamt nahmen 23 Spieler am Trainingsauftakt teil.

Nicht mit dabei waren aufgrund ihrer Verletzungen unter anderem Boris Prokopic sowie Mohamed Coulibaly. Prokopic zog sich im letzten Spiel im Kalenderjahr 2020 gegen Servette FC einen Muskelfaserriss zu und wird dem FC Vaduz rund sechs Wochen fehlen. Coulibaly fehlte beim Auftakt ebenfalls aufgrund seiner anhaltenden muskulären Probleme. Wie lange er ausfallen wird, ist aktuell noch unklar.

Ebenfalls nicht beim Trainingsauftakt dabei war FCV-Neuzugang Elvin Ibrisimovic. Er wurde gestern positiv auf Covid-19 getestet. Der 21-jährige Stürmer hatte Kontakt mit einer positiv infizierten Person, worauf er sich ebenfalls einem Test unterzog. Dieser stellte sich nun als positiv heraus. Elvin Ibrisimovic befindet sich in häuslicher Isolation und wird erst am Donnerstag, 14. Januar 2021 ins FCV-Training einsteigen können. Ihm geht es gesundheitlich gut und er zeigt keinerlei Symptome.

Bis zum Auftakt in die Rückrunde mit dem Nachholspiel gegen den FC St. Gallen 1879 vom Mittwoch, 20. Januar 2021 absolviert der FC Vaduz zwei Testspiele. Das erste findet am Samstag, 9. Januar 2021 gegen den FC Winterthur statt. Kickoff auf der Schützenwiese ist um 14:00 Uhr. Das zweite Testspiel absolviert der FC Vaduz gegen den FC Dornbirn. Dieses Spiel findet am Freitag, 15. Januar 2021 statt. Kickoff im heimischen Rheinpark Stadion ist um 18:30 Uhr.