Der HC Davos verspielt eine 0:4-Führung

97
Stürmerstar Marc Wieser vom HC Davos.

7:6-Pleite n.V. der Bündner
in Fribourg

 

Es ist bitter. Der HC Davos, der in Fribourg dank eines Traumstarts mit 0:4 führte, musste am Ende eine bittere 7:6-Niederlange hinnehmen. Der Treffer fiel 23 Sekunden vor Schluss der Overtime.

Insgesamt fielen dreizehn Tore in einem unglaublichen Match, das 65 Minuten Dramatik pur bot. Die Davoser spielten teils hervorragend, kamen zu hochkarätigen Chancen, aber stellten sich gegen Schluss nicht besonders geschickt an. So verloren die Bündner ein Spiel, das sie gewinnen hätten können und nehmen nur einen Punkt mit nach Hause.