Azmoos: versuchter Raubüberfall auf Bank

129

Am Dienstag (12.01.2021) kurz nach 17 Uhr, hat die Kantonspolizei St.Gallen die Meldung von einem versuchten Raubüberfall auf eine Filiale der St.Galler Kantonalbank an der Poststrasse erhalten. Ein unbekannter Täter bedrohte eine Bankangestellte mit einer Faustfeuerwaffe. Er flüchtete ohne Deliktsgut. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Der unbekannte Täter trat kurz nach 17:00 Uhr vor der Bank an eine Angestellte heran. Unter dem Vorzeigen einer Faustfeuerwaffe forderte er Bargeld. Die Angestellte betrat mit dem Täter die Bank, wobei ein akustischer Alarm ausgelöst wurde. Nachdem sie dem Täter zu verstehen gab, dass es ihr nicht möglich sei, Geld auszuhändigen, flüchtete der Unbekannte. Die Kantonspolizei St.Gallen leitete umgehend eine gross angelegte Fahndungsaktion ein.

Der Täter wird als männlich, hellhäutig, Schweizerdeutsch sprechend und etwa 180 – 190 cm gross beschrieben. Er trug eine dunkle Jacke mit Knöpfen und einer Kapuze, eine dunkle Hose, sowie eine dunkle Gesichtsmaske. Ausserdem trug er auffällige Handschuhe, welche zweifarbig (schwarz/neongelb) waren. An den Füssen trug er dunkle Lederschuhe, spitz zulaufend.

Die Kantonspolizei St.Gallen bittet Personen, die Hinweise zum Täter oder zum Vorfall geben können, sich bei der Polizeistation Mels, 058 229 78 00, zu melden.