Neuhaus: Brand in Einfamilienhaus

113

Am Donnerstagmorgen (03.12.2020), kurz vor 7 Uhr, ist in einem Einfamilienhaus in Lenzikon ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte es rasch löschen. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar.

Die Kantonale Notrufzentrale erhielt die Meldung über einen Brand in einem Einfamilienhaus. Die zuständige Feuerwehr rückte aus und konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Der Verkehr musste umgeleitet werden, bis die Arbeit der Feuerwehr beendet war. Die Brandursache wird von Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht. Im Vordergrund der Ermittlungen steht ein im Dachgeschoss in Brand geratener Boiler. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Es entstand Sachschaden in der Höhe von rund 350’000 Franken.