Basel praktisch chancenlos gegen YB

101
Jean-Pierre Nsame war gegen Basel der beste YB-Spieler.

0:2-Sieg der Berner Young Boys
gegen den FC Basel

Das Spitzenspiel entpuppt sich als einseitige Affiche. Die Berner Young Boys reagieren auf die Niederlage vom Wochenende gegen Genf-Servette und bezwingen den FCB im St. Jakob-Park mit 2:0. Die Treffer erzielten in der 12. Min. Meschak Elia, nach unglücklicher Basler-Abwehr. Nach einem hohen Ball von Michel Aebischer schlägt Cömert im eigenen Sechzehner eine Kerze in die Luft, die dann wiederum Timm Klose unglücklich in die Füsse von Elia klärt. Der junge Stürmer zieht aus spitzem Winkel direkt per Volley ab und bezwingt Lindner in der kurzen Ecke zum 1:0.

Das 2:0 folgt in der 20.min. durch den Torjäger vom Dienst: Nsame. Die Szene zum Tor: Michel Aebischer kommt an der Sechzehnergrenze an den Ball und zirkelt die Kugel wunderbar in den Strafraum. Jean-Pierre Nsame steigt am Höchsten und zwingt Heinz Lindner im Basler Tor zu einer Glanzparade. Beim anschliessenden Eckball von Aebischer verlängert Zesiger den Ball mit grossem Einsatz und am zweiten Pfosten steht Jean-Pierre Nsame goldrichtig und netzt aus kurzer Distanz zum 2:0 ein. Da stimmt die Zuordnung beim FC Basel überhaupt nicht – einen Stürmer wie Jean-Pierre Nsame darf man bei ruhenden Bällen einfach nicht allein lassen! Er war übrigens der Mann des Spiels. Wermutstropfen: nach dem Schusspfiff bleibt J.P. Nsame nach einer Aktion in der Nachspielzeit liegen und humpelt angeschlagen vom Platz.

 

12. Runde (Mittwoch)

FC Luzern – FC Zürich 0:0

FC Basel – YB Bern 0:2

Donnerstag, 17.12.2020

18:15 FC Vaduz – FC Lausanne

20:30 FC St. Gallen – FC Lugano

20:30 Servette – FC Sion