Schweiz mit starkem Spiel gegen Spanien

118
Die Schweizer A-Nationalmannschaft zeigte gegen Spanien beim 1:1 eines der besten Spiele der letzten zwei Jahre.

Die Schweiz zeigte gegen Spanien ein starkes Spiel und sah lange wie der sichere Sieger aus. Gegen Ende der Partie mussten die Schweizer im Rahmen der Nations League noch den Ausgleich hinnehmen.

Die Spanier um ihren Kapitän Sergio Ramos, der mit seinem 177. Länderspiel als neue alleinige Nummer eins in Europa Italiens Torhüterlegende Gianluigi Buffon (176) hinter sich ließ, mussten dagegen die Tabellenführung in der Gruppe 4 an die deutsche Nationalmannschaft abgeben.

Mit einer Direktabnahme nach einer Flanke des Mönchengladbachers Breel Embolo brachte Remo Freuler die Eidgenossen in Führung (26.). Nach einem Handspiel des Ex-Wolfsburgers Ricardo Rodriguez scheiterte Ramos mit dem fälligen Elfmeter ebenso an Gladbachs Keeper Yann Sommer (57.) wie zehn Minuten vor dem Abpfiff nach einem Foul von Nico Elvedi auch mit seinem zweiten Strafstoß.

Sommers Klubkollege Elvedi sah für das Foul die Gelb-Rote Karte, und die Überzahl nutzen die Gäste zumindest noch zum Ausgleich durch Gerard Moreno (89.).

Nach positiven Coronatests hatte es erst wenige Stunden vor dem Anpfiff grünes Licht gegeben. Eine neue Testreihe am Spieltag hatte keine weiteren Infektionen ergeben. Zuvor waren die Coronatests der Gastgeber bei Defensivspieler Silvan Widmer (FC Basel) und einem Athletikcoach positiv aufgefallen.

Beide begaben sich in die obligatorische Quarantäne, während die Behörden am Spielort Basel die abermaligen Tests am Samstagnachmittag anordnete. Aufgrund der durchweg negativen Ergebnisse sahen die Verantwortlichen keinen Anlass für zusätzliche Vorbeugungsmaßnahmen.

 

 

TABELLE (League A/Gr.4) 

  1. Deutschland  3 Spiele          9 Punkte
  2. Spanien        3                    8
  3. Ukraine        3                     6
  4. Schweiz        3                    3

 

 

TABELLE (League D/Gr.2)

1.Gibraltar            3       2:0    7

2.Liechtenstein     3       2:1    4

  1. San Marino       4      0:3    2