Brand in Wohnung

127

Diepoldsau – Am Donnerstag (05.11.2020), kurz vor 11:30 Uhr, hat die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen die Meldung von Rauch aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Kleewiesstrasse erhalten. Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Ein Person wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Gemäss jetzigem Kenntnisstand dürfte eine Kerze eine Ablage und nahe Gegenstände in Brand gesetzt haben. Folglich kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Dies wurde durch die Bewohner der Wohnung und Nachbarn festgestellt, welche die Feuerwehr alarmierten. Diese rückte mit rund 60 Personen aus und brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befanden sich noch mehrere Personen im Mehrfamilienhaus. Im Falle einer Person musste diese mit einem Hubretter nach draussen gebracht werden. Der ebenfalls mit drei Fahrzeugen und Notarzt ausgerückte Rettungsdienst untersuchte mehrere dem Rauch ausgesetzte Personen. Eine 77-jährige Frau erlitt einen Schwächeanfall und wurde deshalb ins Spital überführt. Zu weiteren verletzten Personen kam es gemäss jetzigem Kenntnisstand nicht.

Die genaue Brandursache wird durch das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen untersucht.