FC Triesen: Trotz Niederlage, ein starkes Spiel

194
Tschütscher Thomas vom FC Triesen im Einsatz.Foto: Jürgen Posch

Der FC Triesen verliert unglücklich beim Meisterschaftsaspiranten Ems

Glück und Pech liegen oft nahe beieinander. Das musste auch der FC Triesen beim Titelaspiranten FC Ems erfahren. Der FC Triesen zeigte eine starke Leistung und hätte mindestens einen Punkt verdient. Am Ende gewannen die Bündner glücklich mit 1:0.

Die Partie lief auf Augenhöhe ab und hätte auch mit umgekehrten Resultat enden können. Ems ging kurz vor Halbzeitpfiff genau in einer Drangperiode des FC Triesen in Führung.

Nach Seitenwechsel kamen beide Teams zu teils kapitalen Chancen. Die grösste vergab Triesen in der 92. Minute allein vor dem Tor. Das hätte der Ausgleich sein müssen.

Triesens Trainer Fabian Hutter ist mit den Leistungen seiner Mannschaft trotz der knappen Niederlage durchaus zufrieden. «Ich kann meinem Team keinen Vorwurf machen. Es hat alles gegeben. Wir werden weiter versuchen, unsere gesetzte Punktezahl zu erreichen. Wie die ausschauen soll, ist offiziell nicht bekannt.

 

TELEGRAMM

Sportanlage: EMS-Arena Vial, Domat-Ems
Zuschauer: 50
FC Triesen:  Kindle, Gomes, Coric, Schierscher, Tschütscher, Arpagaus (80.Neusüss), Fenyvesi (60. Hasler), Salzgeber, Knapp, Büchel, Kind (75. Heeb)
Trainer: Fabian Hutter, Nikola Coric.
Tore: 42.min. 1:0 Ems

TABELLE

 

1. FC Bad Ragaz 1 8         28 : 7 18  
2. FC Ems 1 7         19 : 10 16  
3. FC Triesen 1 8         25 : 17 15  
4. FC Buchs 1 8         15 : 10 13  
5. FC Landquart 1 6         15 : 10 12  
6. FC Triesenberg 1 8         24 : 16 12  
7. Valposchiavo Calcio 1 6         8 : 6 11  
8. FC Sargans 1 8         17 : 16 9  
9. FC Gams 1 8         14 : 27 7  
10. CB Trun/Rabius 1 Grp. 7         6 : 12 6  
11. FC Thusis – Cazis 1 6         5 : 20 4  
12. Chur 97 2 8         7 : 32 0