«Willkommen im Montafon! Tourismusgeschichte eines Alpentales»

202

Anlässlich des 70-Jahr-Jubiläums von Montafon Tourismus und nach abgeschlossener Fusionierung aller örtlicher Tourismusorganisationen war es an der Zeit, die lange und mit vielen Höhepunkten versehene Tourismusgeschichte des Montafon in einer Gesamt- Chronik aufzuarbeiten und zu veröffentlichen.

 Kaum ein anderer Wirtschaftssektor prägt das Montafon so sehr wie der Tourismus – dieser ist auch aus dem Alltag nicht mehr weg zu denken. Alle Menschen im Montafon sind Teil des Tourismus, egal ob direkt, indirekt, passiv oder aktiv: der Tourismus ist ein zentraler, wenn auch nicht unumstrittenerBestandteil unserer Lebenswelt. „Neben der Landwirtschaft, dem Bergbau und der Elektrizitätswirtschaft hat kein Wirtschaftszweig das Montafon so stark geprägt wie der Tourismus. Die letzten drei Bereiche brachten erheblichen Wohlstand in die Region, haben aber auch die Landschaft nachhaltig verändert und geprägt“, unterstreicht Manuel Bitschnau, Geschäftsführer von Montafon Tourismus.

Die brandneue Publikation über die Tourismusgeschichte des Montafon „Willkommen im Montafon! Tourismusgeschichte eines Alpentales“, geschrieben von Edith Hessenberger und Michael Kasper, spannt einen weiten Bogen zwischen Aspekten wie den ersten Alpenüberquerungen oder der Entdeckung der Alpen als Attraktionspunkt. Ebenso werden Themen wie die Gründung von Verschönerungsvereinen, die Kriegs- und Zwischenkriegsjahre der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts sowie die explosive Entwicklungdes Wintertourismus in der Nachkriegszeit und zum modernen Destinationsmanagement der heutigen Zeitaufgegriffen und dargestellt. Doch nicht nur das! Die Montafon Tourismus Chronik verweist auch auf vergangene und aktuelle Konflikte und hinterfragt die Zukunft des Tourismus in Zeiten von Klimakrise, Ressourcenknappheit, volatilen Gesellschaftsmodellen aber zugleich weiterhin wachsenden Märkten,kritisch.

„Das Zusammenspiel von Tourismus und Wissenschaft in so einer Art der Recherche wie es bei diesem Buch umgesetzt wurde, ist noch kaum einer anderen Region in den Alpen gelungen“, betont Edith Hessenberger. Die Darstellung der Fakten, der Entwicklungen sowie der Herausforderungen in der Geschichte des Tourismus im Montafon wird von den Autoren Hessenberger und Kasper anschaulich, aber trotzdem wissenschaftlichen Standards entsprechend, umgesetzt. Außerdem wurde das neue Buchdurch die zahlreiche Verwendung von O-Tönen, Zitaten von Zeitzeugen und eine reiche Bebilderung fürjedermann leicht zugänglich und gut lesbar gemacht. „Dass sich eine Tourismusorganisation überhaupt die Mühe macht, so weit in die Tiefe zu gehen ist für mich schon ein außergewöhnlicher Aspekt in Bezug auf dieses Buchprojekt. Auf der anderen Seite ist aber auch der riesige Fundus an Materialen und Geschichten, die in den letzten zweieinhalb Jahren aufgearbeitet wurden herausragend und stellt ein großes Potenzial für die Region dar. Darüber hinaus trägt die Auseinandersetzung mit der eigenen Tourismusgeschichte zur Diskussion über die regionale Identität und die diesbezügliche Rolle des Tourismus wesentlich bei“, betont Michael Kasper.

Erhältlich ist die neue Publikation „Willkommen im Montafon! Tourismusgeschichte eines Alpentales“ ab 5. Oktober 2020 in den Montafoner Tourismusinformationen und im Montafoner Heimatmuseum Schruns zum Preis von 34,90 Euro.