Schmerikon: Fahrunfähig Selbstunfall verursacht

105

Am Montag (14.09.2020), kurz vor Mitternacht, ist es auf der Lanzenmoosstrasse zu einem Selbstunfall gekommen. Der unfallverursachende Fahrer setzte seine Fahrt fort ohne den Schaden zu melden. Die Kantonspolizei St.Gallen konnte ihn schliesslich ausfindig machen und als fahrunfähig beurteilen. Er musste eine Blut- und Urinprobe sowie seinen Führerausweis abgeben.

Eine vorerst unbekannte Person fuhr mit ihrem Auto auf der Lanzenmoosstrasse. Dabei kollidierte das Auto mit einem korrekt parkierten Auto. Dieses wurde durch die Kollision erheblich beschädigt und knapp zwei Meter verschoben. Die unbekannte Person entfernte sich nach dem Unfall, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Im Zuge der Ermittlungen konnte ein 62-jähriger Mann als mutmasslicher Unfallverursacher ausfindig gemacht werden. Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen befand ihn für fahrunfähig. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete die Entnahme einer Blut- und Urinprobe beim Mann an. Zudem musste er seinen Führerausweis abgeben. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beläuft sich auf rund 5’000 Franken.