Schlägerei in Schaan

975
Symbolbild Schlägerei

Zwei junge Burschen landeten im Spital 

lpfl– Am Freitagabend, in der Zeit zwischen 2135 Uhr – 23 Uhr, kam es in Schaan, beim Postplatz, zu mehreren Interventionen durch die Landespolizei. Ein privates Sicherheitsunternehmen ersuchte die Landespolizei um Unterstützung, da sich ca. 30 Personen versammelten und eine Schlägerei anzetteln würden. Die Landespolizei rückte daraufhin mit mehreren Streifen nach Schaan aus. Durch die Deeskalation der Polizei konnte die angespannte Stimmung vorerst entschärft werden. Zwischenzeitlich musste noch eine bewusstlose Person aufgrund Alkohols durch den Rettungsdienst des LRK ins Spital eingeliefert werden. Die Ansammlung konnte dann nach und nach vorerst aufgelöst werden.

Um 01:30 Uhr kam es dann aber trotzdem zu einer Körperverletzung auf dem Postplatz. Drei junge Männer fuhren mit einem Taxi zum Busbahnhof um dort auf den Bus zu gelangen. Kaum aus dem Taxi gestiegen, wurden sie schon von einer Gruppe Jugendlicher angepöbelt. Ein 16-jähriger Mann aus dieser Gruppe gab dann zwei dieser Männer Faustschläge ins Gesicht. Durch die Schläge erlitten beide Verletzungen an den Augen. Eine Person musste aufgrund kurzzeitiger Erblindung auf einem Auge im Spital verbleiben. Der andere Verletzte wurde ebenfalls wegen einer Augenverletzung in eine Augenklinik verbracht. Der Täter konnte zwischenzeitlich ermittelt werden.