Liechtenstein gewinnt gegen San Marino

233
Nations League San Marino vers Liechtenstein, MI, 8.Sept.2020 in Rimini. Foto: Hasler erzielt die 0:1-Führung per Elfer in der 3. Minute. Foto: LFV

0:2-Sieg: Tore von Hasler
und Noah Frick

Im ersten Spiel der Nations League Liga D, Gruppe 2 kam Liechtensteins Fussball-Nationalteam am Dienstagabend zu einem hoch verdienten 0:2-Sieg gegen San Marino.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Malin wird bei einem Eckball zu Boden gerissen. Klare Sache: Elfer, den Hasler totsicher verwandelt. Das war ein Auftakt nach Mass. Es kam noch besser. Denn die zweite Chance nach 14 Minuten brachte bereits die 0:2-Führung. Salanovic bedient Yanik Frick, der vom Fünferraum aus sein zweites Länderspielgoal erzielt.

Die Liechtensteiner waren San Marino in allen Belangen überlegen und hätten durchaus auch höher gewinnen können. Besonders in der 1. Halbzeit waren unsere Kicker präsent und beherrschten Spiel und Gegner. In der 2. Halbzeit liess die Mannschaft je länger das Spiel dauerte nach. Aber auch San Marino hatte nichts mehr zu bieten bis auf eine gute Chance in der 89.Minute.

Am 10.Oktober 2020 empfängt Liechtenstein die Auswahl von Gibraltar, den wohl etwas stärkeren Gegner, im Rheinparkstadion Vaduz.

 

TELEGRAMM

Stadio Romeo Neri, Rimini (Kunstrasen)
Schiedsrichter: Enea Jorgji (Albanien)
Zuschauer: wegen Corona-Pandemie keine erlaubt
San Marino: E. Benedettini; Bastistini, Simoncini, Rossi, Grandoni; E. Golinucci, Tosi (46.A.Golinucci), Lunadei (46.Hirsch); Berardi, Vitaioli, Ceccaroli (67.Tomassini)
Liechtenstein: B. Büchel; Yildiz, Malin, Kaufmann, Göppel; Sele; Noah Frick (77.Frommelt), Hasler, Marcel Büchel, Salanovic (90.Ospelt); Janik Frick
Tore: 3.min. 0:1 Hasler (Pen.), 14.min. 0:2 Frick Yanik (87. S. Wolfinger)
Verwarnungen: Ceccaroli (3.), Simonchini (27.), Frick Y. (42.), Golinucci A. 50.), Golinucci E. (52.), Berardi (66.), Varella, San Marino-Trainer (67.), Wolfinger S. (90.), Frommelt (94.)
Bemerkungen: 77.min. Noah Frick verletzt ausgeschieden.

 

Nation League, San Marino-FL am 8.9.2020 in Rimini. Freude im Liechtensteiner Lager, die Mannschaft feiert Noah Frick, der soeben das 0-2 erzielt hat. Foto: LFV