Geschlagen und beraubt worden

139

 

St. Gallen –  Am Sonntag (20.09.2020), kurz nach 1:30 Uhr, ist ein 19-jähriger Mann an der Langgasse geschlagen und beraubt worden. Er musste sich ins Spital begeben.

Der 19-Jährige befand sich auf dem Nachhauseweg, als er auf Höhe der Hausnummer 26 unvermittelt von einer Gruppe junger Erwachsener angegangen und geschlagen wurde. Zudem raubten ihm die Täter sein Portemonnaie. Anschliessend flüchtete die Gruppe in Richtung stadteinwärts. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf wenige Franken.