Lyon wirft ManCity raus– Jetzt kommen die Bayern  

306
Lyons Moussa Dembelé feiert seinen Treffer zum 2:1 im Champions-League-Viertelfinale gegen Manchester City. :Bild: AFP

Überraschung bei der CL in Lissabon: Manchester City – Olympique Lyon 1:3 

Das war mehr als eine normale Überraschung. Es war ein Orkan, der über die Truppe von Pep Guardiola beim CL-Viertelfinale mit Lyon hereinbrach. Manchester City stellte sich selbst den Haken und verlor gegen die kämpferische und mutige Truppe von Olympique Lyon zu Recht und verdient 3:1. Im Halbfinale wartet nun Bayern München auf die Franzosen.

Maxwel Cornet (24.) und der eingewechselte Moussa Dembélé mit zwei Treffern (79. und 87.) brachten die Franzosen auf Kurs Richtung Halbfinale am kommenden Mittwoch gegen die Bayern, die am Freitag den FC Barcelona mit 8:2 gedemütigt hatten. City um Nationalspieler Ilkay Gündogan erhöhte in der zweiten Halbzeit massiv den Druck, der zwischenzeitliche Ausgleich des früheren Bundesligaprofis Kevin De Bruyne (69.) war aber zu wenig.

„In diesem Wettbewerb muss man perfekt spielen“, sagte Guardiola. „Es ist, was es ist. Eines Tages werden wir es ins Halbfinale schaffen.“ De Bruyne sagte: „Die Enttäuschung ist immer sehr groß. Wir haben es nicht so gemacht, wie wir es müssen. Der Coach hatte einen Plan, aber wir haben nicht so viele Optionen gefunden. In der zweiten Halbzeit haben wir ein gutes Spiel gemacht, aber dann geben wir zwei Geschenke an Lyon.“

Gegen die Bayern, die nun gewarnt sein dürften, gibt es ein anderes Spiel. Aber gegen diese frechen Franzosen muss die wohl beste Clubmannschaft in Europa aufpassen.