VP Bank wächst weiter

240
VP Bank Hauptsitz in Vaduz

VP Bank übernimmt das Private Banking Geschäft der Öhman Bank S.A. in Luxemburg /Weiterausbau des Nordics Geschäft

Die VP Bank stärkt ihre Position im Nordics Markt weiter und übernimmt von der schwedischen Finanzgruppe Öhman das Kundengeschäft der Privatbank Öhman Bank S.A. mit Sitz in Luxemburg. Die VP Bank (Luxembourg) SA hat eine Vereinbarung zur Übernahme des Private Banking der Öhman Bank S.A. in Luxemburg unterzeichnet. Die Transaktion in Form eines Asset Deals beinhaltet die Übernahme eines Kundenberaterteams von 11 Mitarbeitenden sowie Kundenvermögen von rund EUR 760 Mio. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion soll spätestens bis zum 1. Januar 2021 abgeschlossen werden.

 Die bisherigen (Private Banking) Kunden der Öhman Bank S.A., bei denen es sich mehrheitlich um skandinavische Unternehmer und Investoren handelt, werden weiterhin von ihrem persönlichen Berater in Luxemburg betreut und können gleichzeitig von den Stärken der internationalen VPBank Gruppe sowie der auf den Zielmarkt Nordics ausgerichteten Weiterentwicklung der Produkte und Serviceleistungen profitieren. «Die Transaktion mit der Öhman Gruppe unterstreicht unsere Wachstumsbestrebungen. Aufgrund des etablierten Netzwerkes im skandinavischen Raum sowie der vergleichbaren digitalen Plattformen hat die VP Bank Gruppe ideale Voraussetzungen, um die übernommenen Kunden und Mitarbeitenden rasch zu integrieren», freut sich Christoph Mauchle, Senior Advisor und ehemaliger Head of Client Business der VP Bank Gruppe, über den erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen.

Im Oktober 2018 hatte die VP Bank mit der Übernahme der Luxemburger Investmentfonds der schwedischen Finanzdienstleistungsgruppe Carnegie sowie der Luxemburger Private Banking Aktivitäten der Catella Bank mit Hauptsitz in Schweden den erfolgreichen Eintritt in den skandinavischen Markt vollzogen. «Die VP Bank Gruppe konzentriert sich weiterhin auf Akquisitionen, die zu ihrer Strategie und Kultur passen. Die Transaktion mit der Öhman Bank S.A. steht im Einklang mit den Wachstumszielen unserer «Strategie 2025» und trägt wesentlich zum Ausbau unserer Aktivitäten im Luxemburger sowie skandinavischen Markt bei», bekräftigt Paul H. Arni, CEO der VP Bank Gruppe, die Wachstumsstrategie der VP Bank.

Die Öhman Bank S.A. wurde 2006 als internationale Private-Banking-Sparte der 1906 gegründeten und im Familienbesitz stehenden schwedischen Finanzgruppe Öhman mit Sitz in Stockholm gegründet. Die Bank bietet massgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Vermögensverwaltung, Wertschriftenhandel, Finanzberatung, Finanzierung und Wertpapierverwahrung.

Die VP Bank (Luxembourg) SA wurde 1988 gegründet, ist eine 100-prozentige Tochter der 1956 gegründeten VP Bank Gruppe und die einzige Bank im Grossherzogtum Luxemburg mit liechtensteinischem Mutterhaus. Zu ihren Kernkompetenzen gehören Vermögensverwaltung und Anlageberatung für private und institutionelle Anleger sowie Depotbankdienstleistungen. Die Tochtergesellschaft VPF und Solutions ist die bevorzugte Partnerin für professionelle, ganzheitliche Fondslösungen. Insgesamt stehen in Luxemburg rund 150 Mitarbeitende im Dienst der Kunden der VP Bank.

 

Facts & Figures
VP Bank Gruppe

Die VP Bank AG wurde 1956 gegründet und gehört mit 943 Mitarbeitenden per Ende 2019 (teilzeitbereinigt 874) zu den grössten Banken Liechtensteins. Sie ist an den Standorten Vaduz, Zürich, Luxemburg, Singapur, Hongkong und Road Town auf den British Virgin Islands vertreten.
Die VPBank Gruppe bietet massgeschneiderte Vermögensverwaltung und Anlageberatung für Privatpersonen und Intermediäre. Per 31. Dezember 2019 lagen die betreuten Kundenvermögen (Assets under Management) der VP Bank Gruppe bei CHF 47.6 Mrd.
Die VP Bank ist an der Schweizer Börse SIX kotiert und hat von Standard & Poor’s ein «A» Rating erhalten.