Vorarlberg spielt um Turniersieg

144

Nach dem überzeugenden Auftaktsieg vom Mittwochabend gegen die Liechtensteiner U21, kann sich die VFV Akademie morgen Freitag mit einem Sieg gegen Titelverteidiger Young Boys Bern den Sieg beim Liechtenstein Sommer Cup holen.

„Wir sind am Montag mit der Vorbereitung auf die neue Saison gestartet und freuen uns riesig, endlich wieder Wettkämpfe bestreiten zu dürfen. Dass das erste Spiel gleich so erfolgreich verlaufen ist, konnten wir nicht erwarten. Bei diesen perfekten Bedingungen in Ruggell spielen zu dürfen, hat einfach Spass gemacht“, so der Trainer der VFV Akademie U18, Heinz Fuchsbichler. Für ihn war es am Mittwoch ein ganz spezielles Spiel, stand er doch bis letzten Sommer noch in Diensten des LFV und coachte unter anderem die U21.

YB will Titel verteidigen

Wie im letzten Jahr werden die Berner Talente, die mit fünf Schweizer Nationalspieler anreisen, auch heuer vom ehemaligen Vaduz-Profi André Niederhäuser trainiert. „Wir nutzen die Zeit in Ruggell als Kurztrainingslager, wo wir bei besten Bedingungen nicht nur Spielpraxis sammeln, sondern auch als Team zusammenwachsen und unsere Saisonziele besprechen möchten. Wir freuen uns, endlich wieder unter Wettkampfbedingungen auf die Vergleiche mit den anderen Teams“.

Als Titelverteidiger reisen die jungen Berner, bei denen noch drei Spieler der Siegermannschaft mit dabei sein werden, mit sehr guten Erinnerungen an. Auch André Niederhäuser erinnert sich gerne zurück. „Für mich persönlich war es auch ein tolles Wiedersehen mit den ehemaligen FC Vaduz-Weggefährten Martin Stocklasa und Franz Burgmeier. Freue mich beide auch heuer wieder zu treffen“.

Anpfiff auf der Sportanlage Widau in Ruggell ist um 18 Uhr.

 

Turnierfavorit U18 von YB