USV und Balzers mit weiteren Testspielen

300
Der FCB testet gegen den DSV Dornbirn. Im Bild rechts Wolfinger.

 

Die beiden liechtensteinischen Erstligavereine USV Eschen/Mauren und der FC Balzers bereiten sich weiters seriös auf die am 15./16. August startende Meisterschaft 2020/21 vor.

Am Freitagabend, 24. Juli (20 Uhr) sind die USV’ler mit dem Trainerduo Troisio/Papec beim Zweitligisten FC Au-Berneck zu Gast, während die Balzner in Dornbirn antreten müssen. Der USV muss noch ferien-, resp. verletzungshalber auf den einen oder anderen Kaderspieler verzichten. Die Gastgeber spielen in der regionalen 2. Liga und sind Konkurrenten des FC Ruggell und des FC Vaduz II. Au-Berneck hat sich neuerdings mit zwei Spielern vom FC Arbon verstärkt.

Der FC Balzers tritt morgen Samstag (18 Uhr) beim DSV Dornbirn (Elite-Liga). Der Hella Dornbirner SV spielt in der Elite-Liga (früher Regionalliga West) und hat im Herbst auf dem guten 4. Rang abgeschlossen. In der neuen Saison wollen die Vorarlberger – mit einigen starken Zugängen – um den Aufstieg mitkämpfen. Die Erwartungen beim DSV sind hoch.

Für die Elite-Liga ist am 1./2. August 2020 Meisterschaftsauftakt. Unter strengen Hygieneauflagen,  versteht sich. Die Dornbirner treten im ersten Saison-Meisterschaftsspiel auswärts in Lauterach an.

Der FC Balzers schickt eine sehr junge Mannschaft ins Erstliga-Abenteuer. Spiele wie gegen den DSV sind eine willkommene  Gelegenheiten, die eigene Stärke zu erproben und zu testen.