Heute: Spitzenkampf um Barrageplatz

209
Spitzenkampf im Rheinparksrtadion, ab 18:15 Uhr. Der FC Vaduz empfängt heute GC

Der FC Vaduz empfängt um 18:15 Uhr
den Grasshopper Club

Heute Abend kommt es im Rheinparkstadion in Vaduz zu einem echten Spitzenkampf. Es stehen sich der Tabellenzweite GC und der Tabellendritte FCV im Kampf um den begehrten Barrageplatz gegenüber. Der Sieger aus dieser Partie hat gute Karten für den weiteren Verlauf und könnte sogar den Angriff auf die Tabellenspitze wagen.

Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen zwischen den heutigen Kontrahenten spricht für den FC Vaduz. Aus den letzten fünf Begegnungen gab es zwei Siege für den FCV, zwei Unentschieden und eine Niederlage, die bereits mehr als drei Jahre zurückliegt. GC ist so etwas wie ein Lieblingsgegner der Vaduzer.

Der Ausfall von Stammtorhüter Benni Büchel wiegt für die Gastgeber schwer. Allerdings zeigte auch Ospelt in Schaffhausen, was in ihm steckt, als er einen Penalty killte und in einigen Situationen sehr gut intervenierte. Zusätzlich fehlen Trainer Frick mit den verletzten Gajic und Gasser zwei starke Kräfte. Trotzdem ist Mario Frick zuversichtlich und bläst zum Angriff auf die Festung GC.

GC muss auf den gesperrten Y.Gomes verzichten, hat aber einen breiten Kader mit teil Topleuten. Die Zürcher wollen unbedingt in die Super League zurückkehren und nicht mehr die zweite Geige im Zürcher Fussballsport spielen.

Im heutigen Spitzenspiel wird sich zeigen, ob der FC Vaduz den Nimbus der Ungeschlagenheit bei Meisterschaftsspielen in der Rückrunde der laufenden Saison aufrecht erhalten kann. Zu wünschen wäre ihm dieses Vorhaben.

Und was schreibt GC zum heutigen Spitzenspiel?

Punkte in Vaduz wären Gold wert

«Der Grasshopper Club Zürich steht vor dem schweren Auswärtsspiel gegen den FC Vaduz. Die Aussichten allerdings sind verlockend. GC könnte mit einem Sieg im Ländle den zur Zeit härtesten Konkurrenten um den Barrageplatz weiter zurückbinden.

Die Grasshoppers reisen mit zwei Punkten Vorsprung nach Vaduz und haben die Chance, mit einem weiteren Erfolg die Liechtensteiner deutlicher zu distanzieren. Jeder GC-Spieler ist sich aber auch bewusst, wie schwer das Unterfangen wird, ist doch die Bilanz in den drei Direktduellen mit dem FCV negativ. Die Mannschaft ist noch immer verärgert, wie die Punkte hergeschenkt wurden und entsprechend will sie nun keine Federn mehr lassen.

Die Vaduzer dürften sich auch zu Hause wiederum mit Mann und Maus hinten reinstellen und auf das Konterspiel setzen. Entsprechend erwarten die Grasshoppers ein ähnliches Match wie jenes zuletzt gegen den FC Wil. GC läuft in Vaduz mit dem Kader auf, das Zoltan Kadar seit dem Aarau-Heimspiel zur Verfügung steht. Der Grasshopper Club Zürich hat weiterhin keine neu verletzten oder gesperrten Spieler.

Bisher hat der Cheftrainer noch vor jedem Match mit einer nicht zu erwartenden Aufstellung überrascht. Es wird bis zuletzt Kadars Geheimnis sein, wie er das Team nun in die Begegnung mit dem FC Vaduz schicken wird.

Kickoff: FR, 3. Juli, 18:15 Uhr, Rheinparkstadion, 1000 Zuschauer sind zugelassen.

 

 

TABELLE

 

RANG TEAM SPIELE S U N TORE PUNKTE
1 FC Lausanne-Sport 27 16 7 4 62:23 55
2 Grasshopper Club Zürich 27 13 8 6 47:30 47
3 FC Vaduz 27 12 9 6 56:41 45
4 SC Kriens 27 13 4 10 44:40 43
5 FC Winterthur 27 9 8 10 33:47 35
6 FC Stade-Lausanne-Ouchy 27 9 7 11 35:41 34
7 FC Wil 1900 27 9 5 13 40:45 32
8 FC Aarau 27 8 8 11 46:56 32
9 FC Schaffhausen 27 6 11 10 23:42 29
10 FC Chiasso 27 4 5 18 32:53 17