Altstätten: Scheune mit Heuballen abgebrannt

171

Sachschaden von über 10.000 Schweizerfranken 

Am Samstag (04.07.2020), um 21 Uhr, ist es in einer Scheune Luchsstrasse zu einem Heuballenbrand gekommen. Dieser konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Es entstand Sachschaden.

Auskunftspersonen wurden auf den Rauch aus der Scheune aufmerksam. Sie halfen beim Evakuieren der Tiere und beim Ausräumen des Maschinenparks. Weiter wurden die betroffenen Heuballen zum Löschen ins Freie gebracht. Die aufgebotenen Feuerwehren Eichberg und Altstätten löschten das Feuer und die Glutnester. Für die Spezialisten des Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen steht eine Selbstentzündung, verursacht durch Gärung, als Brandursache im Vordergrund.

Es entstand Sachschaden am Gebäude und den Heuballen im Betrag von mehr als 10’000 Franken.