Trump droht Demonstranten mit »schwerwiegenden Konsequenzen»

240

Die Todesfälle von George Floyd und Rayshard Brooks sorgen in den USA immer noch für Protest und Demonstrationen. Donald Trump hat den Sturz von Statuen bei den Protesten gegen Rassismus und Polizeigewalt in den Vereinigten Staaten in Zusammenhang mit Terrorismus gebracht.

Der US-Präsident drohte in der Folge Demonstranten, die versuchten, Statuen von historischen Figuren in den USA zu Fall zu bringen, im Sender Fox News, mit schwerwiegenden Konsequenzen.

„Jede Nacht werden wir härter und härter vorgehen“, sagte Trump. „Und irgendwann wird es Vergeltung geben.“ Diese Demonstranten seien Vandalen und Anstifter – in Wahrheit seien sie aber „in gewisser Weise Terroristen“.