Bayern verlängern mit Hansi Flick

288
Der FC Bayern München hat den Vertrag mit Trainer Hansi Flick bis 2023 verlängert.

Flick erhält Trainer-Vertrag bis 2023 

Was sich schon seit längerem angebahnt hatte, ist nun bestätigt worden. Der FC Bayern München hat den Vertrag mit Cheftrainer Hansi Flick vorzeitig bis 2023 verlängert. Das gibt der Rekordmeister auf seiner Homepage bekannt.

Flick übernahm im November 2019 für den entlassenen Niko Kovac die Bundesliga-Mannschaft und führte sie an die Tabellenspitze.

Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge zur Vertragsverlängerung: «Der FC Bayern ist mit der Arbeit von Hansi Flick sehr zufrieden. Die Mannschaft hat unter ihm eine sehr gute Entwicklung genommen, spielt attraktiven Fussball, der sich auch in den Ergebnissen widerspiegelt. Wir sind der einzige deutsche Verein, der noch in allen drei Wettbewerben vertreten ist. Dazu gefällt mir die Art und Weise, wie er die Mannschaft führt, seine menschlichen Qualitäten überzeugen, seine Empathie spricht für ihn. Der FC Bayern vertraut Hansi Flick und wir sind davon überzeugt, dass wir mit ihm auch in der Zukunft unsere Ziele erreichen werden.»

Zur Person: Hansi Flick, 55, war von 1985 bis 1990 bereits als Spieler für den FC Bayern aktiv. Er feierte mit dem FCB vier Deutsche Meisterschaften (1986, 1987, 1989, 1990), einen Pokalsieg (1986) sowie einen Supercuptitel (1987) und stand 1987 im Finale des Landesmeisterpokals. Nach seiner aktiven Karriere absolvierte er den Trainerschein an der Sporthochschule Köln 2003 als Jahrgangsbester und startete beim FC Victoria Bammental in der Oberliga Baden-Württemberg als Coach.

Als Cheftrainer der TSG 1999 Hoffenheim und als Assistent von Giovanni Trapattoni bei Red Bull Salzburg sammelte er weitere Erfahrungen, ehe er 2006 von Bundestrainer Joachim Löw zum Assistenten bei der deutschen Nationalmannschaft berufen wurde. Nach dem Triumph bei der WM 2014 in Brasilien wechselte Flick ins Amt des Sportdirektors beim Deutschen Fußball-Bund. Ehe er im Sommer 2019 zunächst als Co-Trainer zum FC Bayern zurückkehrte, arbeitete er bei der TSG Hoffenheim als Geschäftsführer.