«Super Tuesday»: Joe Biden knapp vor Sanders

200
Sie kämpften am "Super Thuesday" gegeneinander: die Präsidentschaftskandidaten Michael Bloomberg, Elisabeth Warren, Bernie Sanders und Joe Biden (v.l.)

Ex-Vizepräsident Joe Biden (77) liegt nach den bisherigen Zahlen in acht Bundesstaaten vorne. Bei den beiden wichtigen Staaten Kalifornien und Texas sind zur Stunde noch nicht genug Stimmen ausgezählt, um sich definitiv auf einen Sieger festzulegen. Sanders führt aber im bevölkerungsreichen Staat Kalifornien, während Biden in Texas vorne liegt.

Zwischenstand bei den Vorwahlen
Gewonnenen Delegiertenstimmen

874 von 3979 Stimmen vergeben

Joe Biden: 431

Bernie Sanders: 341

Elizabeth Warren: 40

Michael Bloomberg: 28

Dazu kommen 771 Super-Delegierte, die ihre Stimme frei vergeben können. Quelle: Real Clear Politics. Stand: 4.März, 8:30 Uhr