Wissenschaftliche Arbeit zum Thema «Erfolgsfaktor Institutionenvertrauen»

318

Stiftung für Ordnungspolitik und Staatsrecht publiziert aktuelle Umfrage und Studie zum Vertrauen der Liechtensteiner in relevante Institutionen 

Das Vertrauen in Institutionen gilt heute als wesentlicher Erfolgsfaktor für Wohlstand und Stabilität eines Landes. Die Stiftung für Ordnungspolitik und Staatsrecht hat nun erstmals eine umfassende und repräsentative Umfrage durchgeführt, die zeigt, wie stark das Vertrauen in die verschiedensten Institutionen des Landes – gerade auch im Vergleich zu anderen Ländern – ausgeprägt ist. Die dazugehörige Studie von Prof. Dr. Michael Wohlgemuth liegt nun vor.

Die Stiftung für Ordnungspolitik und Staatsrecht hat sich zum Ziel gesetzt, Fragen, welche in Bezug auf die Entwicklung Liechtensteins von Bedeutung sind, näher zu untersuchen. Diesbezüglich steht unter anderem im Fokus, welche ordnungspolitischen und staatsrechtlichen Voraussetzungen für den Erfolg Liechtensteins in der Vergangenheit nötig waren und welche in Zukunft nötig sein werden, damit Liechtenstein seinen Erfolg fortsetzen kann.

Das Vertrauen der Bürger in die Institutionen eines Landes ist nicht nur ein wichtiger Indikator für den wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Erfolg eines Landes; es ist auch dessen wesentliche Voraussetzung. Die Umfrage wurde beim Institut für Demoskopie in Allensbach in Auftrag gegeben und vom in Adligenswil ansässigen Institut ‘Demoscope’ durchgeführt.

Die Hauptergebnisse sind:

a.) Die Menschen in Liechtenstein fühlen sich wohl: 95 % leben gerne hier; 86 % sehen der Zukunft mit Hoffnungentgegen. Diese hohen Werte sind im internationalen Vergleich wohl einzigartig.

b.) Die meisten Institutionen in Liechtenstein geniessen ein im internationalen Vergleich aussergewöhnlich hohes Vertrauen der Bürger; Liechtenstein ist ein ‘high-trust’ Land.

c.) Unter den nicht (direkt) politischen Institutionen geniessen ‘sehr viel’ oder ‘ziemlich viel’ Vertrauen:

  • Unternehmen 93 %
  • Polizei 91 %
  • Bildungssystem/Schulen 89 %
  • Banken 86 %
  • Nichtregierungsorganisationen 80 %
  • Medien 54 %
  • Kirche 39 %

d.) Unter den staatsrechtlich gesehen politischen Institutionen geniessen ‘sehr viel’ oder ‘ziemlich viel’ Vertrauen:

  • Der Erbprinz 89 %
  • Gerichte 85 %
  • Gemeindeverwaltung im Wohnort 85 %
  • Das politische System insgesamt 80 %
  • EWR 77 %
  • Die Regierung 75 %
  • Der Landtag 74 %
  • Die Parteien 58 %
  • Die Europäische Union (EU) 48 %

e.) Die allermeisten Menschen in Liechtenstein befürworten die Monarchie. 79 % finden das gut; 15 % fänden es besser, wenn das Land eine Republik wäre.

f.) Liechtensteiner sind ‘sehr stolz’ (48 %) / ‘ziemlich stolz’ (33 %) auf ihr Land. 86 % sich dem Land ‘sehr verbunden’; 13 % ‘ziemlich verbunden’.

Der Verfasser der Studie, Prof. Michael Wohlgemuth, kommt zu dem Schluss: «Liechtensteins wirtschaftlicher Erfolg und seine politische Stabilität dürften das begründete Selbstvertrauen und den Optimismus seiner Bürger ebenso rechtfertigen wie das Vertrauen in die allermeisten Institutionen des Landes. Selbstvertrauen, Zutrauen in die Zukunft und Institutionenvertrauen wiederum sind Erfolgs- und Stabilitätsbedingungen für das Land. Es scheint sich in einem Rückkopplungs-Gleichgewicht zu befinden, in dem Erfolg Vertrauen schafft und Vertrauen weiteren Erfolg ermöglicht».

Zudem seien im Falle Liechtensteins drei Aspekte besonders typisch, wenn nicht gar in Kombination einzigartig: Kleinstaat (Vertrauen durch Vertrautheit); Erbmonarchie (Vertrauen durch Verlässlichkeit) und die direkte Demokratie (Vertrauen durch Beteiligung).

Johannes Matt, Präsident des Stiftungsrates, hofft, dass die Stiftung für Ordnungspolitik und Staatsrecht mit dieser Umfrage und Studie einen fundierten Beitrag zu den Erfolgsfaktoren im Land leistet: «Vertrauen ist ein Kapital, das mühsam und redlich erworben sowie sorgfältig gepflegt werden muss. Gerade das international verhältnismässig sehr hohe Vertrauen in die ordnungspolitischen Rahmenbedingungen und die wirtschaftlichen und staatspolitischen Institutionen ist ein entscheidender Standortfaktor für Liechtenstein».

Die Umfrage mitsamt allen Daten kann über www.sous.li/Umfrage-Institutionenvertrauen abgerufen werden.